In seiner Sitzung des Wahlausschusses der Stadt Bergisch Gladbach am 28. Juli 2020 wurde über die Wahlvorschläge zur Integrationsratswahl entschieden. Mit 66 Meldungen steht ein breites Feld an Alternativen zur Wahl. Persönliche Profile der Kandidaten sollen ab Mitte August auf den städtischen Webseiten veröffentlicht werden, damit sich die Wähler informieren können.

Nach Angaben der Stadt habe es 38 Einzelkandidaten, die sich zur Wahl angemeldet hatten, sowie vier Listen gegeben: Bündnis der Vielfalt und Chancengleichheit in Bergisch Gladbach, Linke internationale Liste, Unser buntes Bergisch Gladbach und Unsere Stimme für Integration. Die Prüfung und Annahme der Wahlvorschläge erfolgte einstimmig.

Insgesamt würden somit 66 Kandidatinnen und Kandidaten zur Integrationsratswahl antreten. „Das ist ein starkes Engagement für die Belange der Einwohnerinnen und Einwohner von Bergisch Gladbach mit Migrationsgeschichte“, kommentiert Uwe Tillmann, Leiter der städtischen Abteilung für soziale Stadtentwicklung, die Vielzahl der Wahlvorschläge. „Diese hohe Bereitschaft, sich ins politische Geschehen unserer Stadt einzubringen, zeigt uns, dass der Integrationsrat ein Gremium mit großem gesellschaftlichem Gewicht und guter Resonanz in der Bürgerschaft ist.“

20.000 Wahlberechtigte

Die Zahl der Wahlberechtigten für den Integrationsrat habe sich seit der letzten Wahl um etwa 5.000 auf rund 20.000 Personen erhöht. Damit die Wählerschaft einen guten Überblick über die Kandidaten erhält, wurde den Bewerberinnen und Bewerbern angeboten, persönliche Profile zu erstellen, die Mitte August auf den städtischen Internetseiten veröffentlicht werden sollen.

Die Niederschrift über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Integrationsratswahl mit allen Kandidat:innen können Sie hier herunterladen:

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.