Gleichstellungsbeauftragte Anja Möldgen und ihre Stellvertreterin Süheyla Bas, Bildquelle: Rheinisch-Bergischer Kreis/Eva Burger

Beratung für Frauen und Mädchen: Die Gleichstellungsstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises unterstützt bei beruflichen Fragen, genderpolitischen Themen oder persönlichen Krisen und Nöten. Die Webseite des Kreises fasst die Angebote nun zentral zusammen.

Unter dem neuen Menüpunkt „Gleichstellung“ auf der Website des Kreises sind nun Ansprechpartner und Beratungsstellen zu den Bereichen „Unterstützung in Krise und Not“, „Beruf, Wiedereinstieg und Bildung“ sowie „Mädchenberatung“ übersichtlich gebündelt. Damit stehen Informationen sowohl für persönliche, berufliche oder familiäre Lebenssituationen niederschwellig zur Verfügung.

Ansprechpartnerinnen des Kreises sind die Gleichstellungbeauftragte Anja Möldgen und ihre Stellvertreterin Süheyla Bas. „Wer auf der Suche nach Unterstützung und Informationen ist, findet auf unserer Website jetzt die richtigen Anlaufstellen. Frauen und Mädchen sind zudem willkommen, sich bei jeglichen Fragen und Nöten persönlich an mich oder Süheyla Bas zu wenden“, betont Anja Möldgen.

Gleichstellungsbeauftragte Anja Möldgen und ihre Stellvertreterin Süheyla Bas initiierten den neuen Auftritt der Gleichstellungsstelle auf der Website des Rheinisch-Bergischen Kreises, Bildquelle: Rheinisch-Bergischer Kreis/Eva Burger

Ziele der Gleichstellungsstelle

Das Ziel der Gleichstellungsstelle ist es, die Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern in allen Lebensbereichen zu verwirklichen. Dafür unterstützen die Mitarbeiterinnen Frauen und Mädchen bei Fragen und Anliegen in allen Lebensbereichen. Wichtige Aufgaben der Gleichstellungsstelle sind zum Beispiel die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, traditionelle Rollenbilder aufzulösen oder sich gegen häusliche Gewalt zu engagieren.

Darüber hinaus agiert die Gleichstellungsstelle in Arbeitsgruppen und Netzwerken oder arbeitet eng mit Vereinen, Initiativen, Unternehmen oder Gleichstellungsbeauftragen aus der gesamten Region zusammen. Auch organisiert sie verschiedene Informationsveranstaltungen, Aktionen oder Seminare, um Verbesserungen bei der Gleichberichtigung von Frauen und Männern zu erzielen.

Frauen und Mädchen können sich persönlich, per E-Mail an gleichstellung@rbk-online.de oder telefonisch unter der Nummer 02202 13 2750 an Anja Möldgen und unter 02202 13 2350 an Süheyla Bas wenden.

Alles rund um das Thema Gleichstellung gibt es auf www.rbk-direkt.de unter dem Stichwort „Gleichstellung“. Hier wird auch auf das Familienportal verlinkt, das viele Informationen zu den Themen „Unterstützungsleistungen für die Familie“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „Erholung und Freizeit“ sowie „Wohnen und Leben“ anbietet.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.