Unter Corona-Auflagen ist der TuS-Schildgen in die Korfball-Saison 2020/21 gestartet. Die Spielzeiten haben sich geändert, zudem konnten Fans die Spiele mit Abstand auf Youtube verfolgen. Höhepunkt war ein Regionalliga-Spiel.

Die Korfballsaison 2020/2021 ist erfolgreich gestartet. Unter Corona-Auflagen fanden am vergangenen Wochenende die ersten Spiele statt. Vor allem standen TuS-interne Begegnungen auf dem Spielplan.

Höhepunkt aus TuS-Sicht war dabei das Spiel in der Regionalllga, der höchsten deutschen Korfball-Liga, zwischen der TuS S1 und Aufsteiger TuS S2, bei dem die S1 als 25:13-Sieger vom Platz ging.

Geänderte Spielzeiten, Live-Stream

Neben Regeländerungen wie Änderung der Spielzeit (nun viermal 12 ½ Minuten) oder der Festlegung, dass der Gefoulte selbst den Strafwurf werfen muss, gab es ein Novum: da die Spiele ohne Zuschauer stattfinden müssen, wurde das Spiel live auf Youtube übertragen. Und ca. 100 Zuschauer waren zuhause dabei.

Sie sahen ein abwechslungsreiches und engagiertes Spiel von beiden Teams, in dem sich Steffen Heppekausen als 13-facher Korbschütze auszeichnete.

Während die S2-Trainer Matthias Freund und Lukas Heppekausen sehr zufrieden mit ihrer Mannschaft waren, bemängelte Coach Wilco van den Bos die Trefferquote, aber insgesamt war auch er froh, dass wieder gespielt wird und zum Auftakt gewonnen wurde.

Auch in der B-, C- und D-Jugend gewann jeweils die erste Mannschaft zum Saisonauftakt, außerdem auch die TuS S4 mit 21:13 gegen die S5.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.