Denis Nyenhuis – Kapitän der Zweitligamannschaft des TV Refrath. Foto: Andre Jahnke

Die Teams der 1. Badminton-Bundesliga müssen sich noch zwei Wochen gedulden, doch für den TV Refrath beginnt die Saison in der 2. Liga schon am Wochenende. Dabei kommt es zu Spielen unter rein deutscher Beteiligung – ausländische Spieler:innen reisen wegen Corona nicht an.

Nach dem Saisonabbruch Mitte März blickt man gespannt auf die gastgebenden Vereine, die mit unterschiedlichen Hygienekonzepten versuchen, die Spiele gut über die Bühne zu bringen.

Die 2.Mannschaft des TV Refrath reist nach Berlin, um dort gegen die vermeintlichen Absteiger der letzten Saison anzutreten. EBT Berlin und SV Berliner Brauereien profitierten letztlich vom Saisonabbruch zwei Spieltage vor Schluss, standen sie doch damals auf den Tabellenplätzen 9 und 10.

Duelle ohne internationale Spieler:innen

Man darf nicht nur gespannt sein, wie sich die beiden Hauptstadtclubs präsentieren, sondern auch, wie alle Teams ohne ihre internationalen Spieler:innen auskommen, die zum überwiegenden Teil nicht einreisen dürfen oder möchten.

Letzteres betrifft TV Refrath 2 nicht, weil die Mannschaft komplett aus erfahrenen und jungen deutschen Spieler:innen besteht. Allein die ehemalige russische Weltklassespielerin Ella Diehl bringt einen internationalen „Anstrich“ ins Team. Sie kam nach der letzten Saison vom BV Wesel RW zum TVR und hat seit vielen Jahren ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland.

Ella Diehl debütiert für ihren neuen Verein ebenso wie die Jugendnationalspielerin und zweifache Deutsche U19-Meisterin Leona Michalski. Mit diesem Duo verfügt der TVR vermutlich über die stärksten Damen der Liga und hat mit Jenny Karnott eine weitere Top-Dame in seinen Reihen. 

Routiniers und Rookies

Bei den Herren besteht das Team aus drei Routiniers und einigen jungen Spielern. Kapitän Denis Nyenhuis (34), Mark Byerly (26) und Rückkehrer Kai Waldenberger (37) stehen an der Seite von Christopher Klauer (21) und Elias Beckmann (20). Die beiden jüngsten Spieler Bennet Peters und Corvin Schmitz feiern gleich zu Saisonbeginn ihren 18. und 19. Geburtstag und werden im Saisonverlauf mehrere Einsätze erhalten.

Von diesem 10-köpfigen Aufgebot reisen jedoch am Wochenende nur vier Herren und zwei Damen nach Berlin. Dies werden sein: Klauer, Nyenhuis, Byerly, Beckmann, Diehl und Michalski. Man erwartet vor allem auf der Herrenseite enge Spiele und hofft auf zwei knappe Siege für den TV Refrath.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.