Daniel Spiegel greift an. Foto: SV 09/Axel Randow

Am Ende der zweiten Englischen Woche ging dem SV Bergisch Gladbach 09 in der Regionalliga zwar ein wenig die Puste aus. Aber am Samstag tritt das Team von Helge Hohl auf einen Gegner auf Augenhöhe und will nach drei Unentschieden und einer Niederlage drei Punkte gewinnen.  

Diese zwei Wochen waren strapaziös. Nach drei 1:1-Unentschieden gegen Spitzen-Teams verlor die Mannschaft mit 0:1 beim letztjährigen Meister SV Rödinghausen. Der Kräfteverschleiß, Verletzungen, die lange Fahrt nach Ostwestfalen und eine Rote Karte gegen Milo McCormick waren schließlich zu viel, um auch das vierte Spiel in Folge unbesiegt zu bleiben.

„Trotzdem wäre ein Punktgewinn möglich gewesen“, resümiert Trainer Helge Hohl, „wir hatten auch einige Chancen. Es wird aber Zeit, dass wir auch einmal dreckige Punkte holen. Bislang waren alle unsere Zähler verdient.“ 

Nach den Spielen gegen sechs Top-Team zum Saisonstart wartet nun zum ersten Mal ein Gegner auf Augenhöhe. Am Samstag (14 Uhr) geht es zum Aufsteiger FC Wegberg-Beeck. „Da wollen wir den ersten Saisonsieg einfahren“, macht Helge Hohl deutlich, „aber das wollen wir Wegberger natürlich auch.“

Helge Hohl

In der vorletzten Saison gelang in Wegberg der vorentscheidende Schritt zum Aufstieg. Bei dem 2:1 zeigten die 09er großen Willen, um sich in dem wichtigen Match durchzusetzen. „Darauf wird es auch diesmal ankommen“, weiß der Coach.

Helge Hohl geht davon aus, dass seine Mannschaft mehr Ballbesitz als in den letzten Spielen haben wird. Daraus sollen dann Chancen kreiert werden, die konsequenter als zuletzt verwertet werden müssen.

Dafür ist es notwendig, in der Box mehr Punch und Durchsetzungsvermögen an den Tag zu legen. In der Defensive müssen die 09er noch konzentrierter zur Sache gehen – besonders in den letzten Minuten. „Wir haben zuletzt einige späte Gegentore kassiert, die uns Punkte gekostet haben“, weiß der Coach, wo anzusetzen ist. Insgesamt steht das Team aber wesentlich stabiler als in der Vorsaison und hat sich in diesem Bereich deutlich gesteigert. 

Milo McCormick

Personell gibt es weiter einige Probleme. Milo McCormick zog in Rödinghausen die Notbremse und wird jetzt mindestens zwei Wochen zusehen müssen. Ebenso fehlt Außenbahnspieler Basti Hirsch, der an einem Muskelfaserriss laboriert.

Mit Deniz Dogan fehlt ein weiterer wichtiger Akteur. Der Mittelfeldspieler zog sich wohl einen Bänderriss in der Schulter zu. Über die Schwere der Verletzung soll in dieser Woche eine MRT-Untersuchung Aufschluss geben.

Ajet Shabani fehlt mit einem Kreuzbandriss dagegen noch monatelang, diese Woche wird der Regisseur am Knie operiert. Jens Bauer steht ebenfalls noch nicht zur Verfügung, kommt dem Comeback aber langsam näher. 

Ajet Shabani

U19 weiter auf Überholspur

Weiter nicht zu stoppen ist die U19 in der Bezirksliga. Das Team von Trainer Felix Eiting fuhr gegen den SC Uckerath einen deutlichen 7:0 (4:0)-Sieg ein und liegt weiter an der Tabellenspitze. Matthias Wybierek gelang ein Doppelpack, die weiteren Tore erzielten Nico Kuhbier, Amin Bouzraa, Eric Witzel, Phil Kramer und Bekir Sezer. Am nächsten Samstag (17.30 Uhr) tritt die Elf bei dem SV Deutz 05 II an, der im Tabellenmittelfeld liegt. 

Dietz-Elf gewinnt beim Bonner SC

Den zweiten Sieg in Folge fuhr die U17 in der Mittelrheinliga beim Bonner SC ein. Nach 80 spannenden Minuten feierte die Elf von Trainer Heiko Dietz einen 3:2 (2:1)-Erfolg. Furkan Erdogan erzielte zwei Treffer, für die Entscheidung sorgte Hanbeen Jang. Im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park erwartet das Team am Sonntag (11 Uhr) die U16 von Alemannia Aachen und will gegen den Vorletzten den nächsten Sieg einfahren. 

Punktgewinn im Siebengebirge

Mit einem Punktgewinn kehrte die U16 von ihrem Bezirksliga-Match bei der JFV Siebengebirge zurück. Beim 1:1 (0:1) gelang Marco-Gabriel Preda der späte Ausgleich. Am kommenden Sonntag (13 Uhr) gibt der FV Wiehl II seine Visitenkarte im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park ab. 

U15: Unentschieden im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Bezirksliga trennte sich die U15 1:1 (1:1) vom SC West Köln. Kurz vor der Pause gelang Marlon Wilken der Ausgleich. Damit belegen die beiden Teams weiter die beiden Spitzenplätze. Am Samstag (13 Uhr) tritt die Mannschaft bei der JSG Beuel an. 

Fehler kostet Punkte

Mit 1:3 (1:1) unterlag die U14 in der Bezirksliga beim Tabellenführer SC West Köln. Nach dem Führungstreffer von Leon Dermaku brachte ein individueller Fehler das Team auf die Verliererstraße. Jetzt heißt es aber weitermachen. Am Samstag (15 Uhr) geht es im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park gegen Fortuna Köln.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.