Die Jugendzentren, die Stadtteilbüchereien, die Museen und der Bergische Löwe beteiligen sich an den Angeboten zur Gestaltung der Herbstferien. Das Jugendamt hat alle Programmpunkte übersichtlich zusammengestellt, da ist für jede Altersgruppen etwas dabei.

Stadtteilstreifzüge mit dem Drahtesel, Lagerfeuer im Ufo, Kunstlabor in der Villa Zanders, Kindheit in der Alten Dombach, Schmuckwerkstatt im CROSS, Mitratekrimi in der Stadtteilbücherei, Lightpainting im FrESch.

+ Anzeige +

Das sind nur ein paar Beispiele der vielen Freizeitangebote, die kleinere und größere Kids in Bergisch Gladbach besuchen können. Da hat die Langeweile keine Chance!

Die Programme stehen grundsätzlich allen Kindern und Jugendlichen offen; auch denen, mit besonderem Unterstützungsbedarf und mit Behinderungen. Bei vielen Angeboten ist eine Anmeldung erforderlich, auch aufgrund der Corona-Maßnahmen.

Das Jugendamt der Stadt hat alle Angebote für die Herbstferien gesammelt und stellt eine nach Datum geordnete Übersicht zur Verfügung, inklusive der Corona-Schutzmaßnahmen:

Tenniscamps bei Blau-Weiß-Hand

Camp I: 12. bis 16. Oktober / Camp II: 19. bis 23. Oktober
Täglich von 11.00-16.00 Uhr
beim SV BW Hand e.V., Franz-Heider-Str., Bergisch Gladbach
inklusive Mittagessen, 2 Trainingseinheiten am Tag, Warm-Up, Athletik plus Match-Training, Spaß und Spiel.
Die Teilnehmerzahl pro Camp ist auf 20 Jugendliche begrenzt!

Kosten: 249 ,00 Euro für Mitglieder / 299,00 Euro für Nicht-Mitglieder Pro Teilnehmer
Die Teilnahmegebühr ist am 1. Camp-Tag zu entrichten.
Anmeldung an: oliver.seidenberg@blau-weiss-hand.de

Ferienprojekte der Sportjugend Rhein-Berg

Die Sportjugend Rhein-Berg e.V. veranstaltet in der 1. Herbstferienwoche vom 12.-16.10. ihre beliebten und seit vielen Jahren erfolgreichen Sportprojekte für Kinder!

Diesmal ist jedoch alles ein wenig anders: Damit alle Kinder nicht nur eine fröhliche, sportliche und bereichernde Zeit erleben, sondern auch mit größtmöglicher Sicherheit rechnen können, haben wir

  • die Teilnehmerzahl bei allen Projekten halbiert
  • ausführliche Hygiene- und Sicherheitskonzepte erarbeitet
  • Kleingruppen von max. 10 Kindern gebildet
  • mit all unseren Kooperationspartnern gemeinsame Standards entwickelt, die sogar noch über die aktuellen Vorgaben der CoronaSchVO hinausgehen.

Auf diese Weise ist es uns möglich, den teilnehmenden Kindern im Alter von 7-14 Jahren in dieser schwierigen und oft bedrückenden Corona-Zeit mit all ihren Entbehrungen einen „Lichtblick“ und einige sorgenfreie und unbeschwerte Stunden zu ermöglichen.

Anmeldung: Sonja Robbe; robbe@kreissportbund-rhein-berg.de; Tel.: 0152 516 79 435

Die Projekte im Einzelnen:

„Sport meets Circus“ in Refrath
12.-16.10.2020 von 09:00 – 12:30 Uhr
Wilhelm-Wagener-Schule, Ginsterweg 8, 51427 Bergisch Gladbach

„Kommen, Kicken, Tor schießen!“ in Gronau/Hand
12.-16.10.2020 von 10:00-15:00 Uhr
Kunstrasenplatz Gustav-Stresemann-Straße, 51469 Bergisch Gladbach

„Basketballcamp 2020“ in Gronau
12.-15.10.2020 von 10:00-15:00 Uhr
Nelson-Mandela Schule, Ahornweg 70, 51469 Bergisch Gladbach

Hip-Hop Dance Camp im Haus der Vereine, Bensberg

Vom 15.-17.10.2020 finden die Kurse der UG-Unity Dance Academy und des TV Bensberg statt.

  • HIP-HOP ab 10 Jahre von 10:00 -12:00 Uhr
  • HIP-HOP ab 14 Jahre von 12:15 -14:15 Uhr
  • HIP-HOP ab 17 Jahre von 14:30 -16:30 Uhr

Preis: 45,00€ für 3 Tage
Ort: Haus der Vereine, Hardtweg 42, 51429 Bergisch Gladbach
Anmeldung: bis zum 14.10.20 unter info@ug-unity-academy.de

Hip Hop Projekt zum Thema „Angst“

Der Krea-Jugendclub bietet Jugendlichen von 10 bis 22 Jahren in den Herbstferien Musik-, Tanz-, Graffiti- und Videoworkshops mit professionellen Dozenten aus der Hip Hop Szene

Vom 19. Oktober bis zum 24. Oktober 2020 wird Bergisch Gladbach zur Metropole urbaner Jugendkultur: Im Krea-Jugendclub in Refrath gibt es nun bereits zum 13. mal die ROOTS&ROUTES-Workshopwoche für Jugendliche ab 10 Jahren in den Bereichen Rap, Gesang, Beatproduktion, Streetdance, Breakdance, Video und Graffiti. 

Unterrichtet werden die 27 jugendlichen Nachwuchskünstler von Profi-Dozenten aus dem Krea-Jugendclub und ROOTS&ROUTES-Netzwerk. 

Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich während der Woche mit der Fragestellung: „Was sind meine Ängste und Sorgen?“ Sie bekommen die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen und ihre Gedanken und Gefühle künstlerisch zu artikulieren 

In diesem Jahr wird es keine Aufführung geben, sondern die Ergebnisse werden als Videocollagen zusammengeführt und über Social Media Plattformen verbreitet. Das Projekt wird durch das Landesjugendamt NRW finanziell unterstützt.

Anmeldung: Sigrid Brenner, Krea-Jugendclub, 02204-303106 oder team@krea-jugendclub.de


Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.