Die AWO lässt Ratsuchende nicht im Stich, Beratungen finden vermehrt digital und per Telefon statt. Trotz der weitreichenden Einschränkungen durch die Pandemie sind die AWO Beratungsstellen weiterhin für Hilfesuchende da.

Alle Beratungsstellen beraten vermehrt digital und per Telefon. Aber auch Beratungen im persönlichen Gespräch sind, unter Einhaltung der umfassenden Hygienemaßnahmen,
weiterhin möglich.

+ Anzeige +

  • Die Schuldnerberatungen im Oberbergischen Kreis und in Wermelskirchen,
  • die Schwangerschaftskonfliktberatung in Bergneustadt,
  • die Jugendberatung in Bergisch-Gladbach sowie
  • die Beratungsstelle des Präventionsprogramms Wegweiser gegen gewaltbereiten Salafismus im Rheinisch-Bergischen und Oberbergischen Kreis

Informationen zu Beratungsgesprächen und Telefonnummern finden Sie auf unserer
Homepage, telefonisch unter 02263 / 9624-0 oder per Email unter info@awo-rhein-oberberg.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.