In kleinen Gruppen wurden die Kinder von Astrid Westerboer mit dem Bogenschießen vertraut gemacht. Foto: Bethanien Kinderdorf

Mit einem fröhlichen Fest ist am Samstag im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Bergisch Gladbach eine neue Bogenschießanlage auf dem Gelände im Königsforst eingeweiht worden. Die Stiftung RTL „Wir helfen Kindern“ hatte den Kauf der Bögen und des Zubehörs unterstützt.

„Wir sind der Stiftung RTL ‚Wir helfen Kindern‘ sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit gegeben hat, dieses besondere Projekt in die Tat umzusetzen“, freute sich Kinderdorfleiterin Jutta Menne bei der Einweihung.

Gemeinsam mit Henning Veit, der für den pädagogischen Fachdienst die Bogenschießanlage betreut und die Kurse für die Kinder und Jugendlichen anbietet, schoss sie die ersten Pfeile auf die Zielscheibe. Veit und die Leiterin des pädagogischen Fachdienstes, Astrid Westerboer, hatten sich fortgebildet, um das neue Angebot vor Ort realisieren zu können.

+ Anzeige +

„Bogenschießen trainiert nicht nur für den Körper, sondern ist insbesondere auch für die Konzentration und das Selbstwertgefühl und damit die Persönlichkeitsentwicklung wichtig. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir das so wichtige Projekt für die Kinder und Jugendlichen im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Bergisch Gladbach finanziell unterstützen konnten“, so Anja Nürnberg, Vorstandsmitglied der Stiftung RTL.

Warum intuitives Bogenschießen?

Das intuitive Bogenschießen, das ab sofort im Kinderdorf angeboten wird, hat mehrere positive Aspekte für die Kinder und Jugendlichen. Studien belegen gute Erfahrungen bei der Behandlung von ADHS und zeigen, dass sich durch regelmäßiges Bogenschießen die Konzentrationsfähigkeit signifikant verbessert.

Beim Bogenschießen lernen Kinder, Spannung und Entspannung bewusst einzusetzen und sich zu konzentrieren. Die Sportart stärkt außerdem die Rumpf- und die Schultergürtel-Muskulatur – und vor allem das Selbstbewusstsein der jungen Schützen. Sie erlernen eine neue Fähigkeit und erleben sich selbst und ihren Körper spielerisch als kraftvoll und wirksam. Bogenschießen wird häufiger therapiebegleitend eingesetzt.

Die Anlage soll unseren Kindern und Jugendlichen, die oftmals Traumatisches erlebt haben (sexualisierte Gewalt, Vernachlässigung, Misshandlung) ein nachhaltiges Angebot dieser stärkenden Selbsterfahrung sichern: Es ermöglicht ihnen, sich selbst im Umgang mit Pfeil und Bogen – ruhig atmend und mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache – im Wechselspiel von Loslassen und Kontrolle körperlich neu wahrzunehmen und sich beim Zielvorgang auf sich selbst zu konzentrieren.

Ein zusätzliches Plus: Die Kinder und Jugendlichen müssen nicht erst irgendwohin fahren, sondern können das im Kinderdorf verfügbare Angebot ohne Aufwand und damit regelmäßig in ihren Alltag integrieren und nutzen.

Das Bethanien Kinder- und Jugenddorf in Bergisch Gladbach-Refrath

Das Bethanien Kinderdorf in Bergisch Gladbach-Refrath bietet 111 Kindern und Jugendlichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihrer Herkunftsfamilie leben können, ein familiäres Umfeld. In drei Kinderdorffamilien und sieben Wohngruppen sowie einer Mädchenwohngruppe, die außerhalb des Kinderdorfes beheimatet ist, leben und arbeiten die Kinderdorfmütter und Pädagogen mit den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen zusammen.

Darüber hinaus gibt es teilstationäre und ambulante Angebote. Die Kinder und Jugendlichen werden individuell gefördert und unterstützt, so dass sie die Chance haben, negative Erlebnisse zu verarbeiten und sich zu eigenständigen Persönlichkeiten zu entwickeln.

Wichtiger Bestandteil dabei ist die Arbeit des komplett aus Spendenmitteln finanzierten pädagogischen Fachdienstes, der kulturelle (Musik, Zirkus), kreative und sportliche Angebote macht. Alle Angebote zielen darauf ab, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung bestmöglich zu fördern. Mehr Informationen gibt es auf der Website des Kinderdorfes.

Über die Stiftung RTL – wir helfen Kindern e.V.

Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung, die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen, trägt die Mediengruppe RTL Deutschland. So kann die Stiftung garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen die Stiftung und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel. In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 206 Millionen Euro gesammelt werden. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ förderte damit hunderte Kinderhilfsprojekte. Zahllosen Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.