Catja Teicher (links) für die Stiftung "Die gute Hand" und Beatrix Rey für das EVK haben die Charity-Aktion koordiniert. (Foto: Susanne Prothmann)

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Die Charity-Aktion „Sternschnuppen“ des EVK fand bereits im zwölften Jahr statt. Dank der Hilfe zahlreicher Besuchern, Patienten und Mitarbeitern konnten 47 Geschenke an den Kooperationspartner Stiftung „Die Gute Hand“ überreicht werden.

Mit Hilfe eines Wunschzettelbaumes im Foyer des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach (EVK) konnten Mitarbeiter und Patienten – wie auch in den vergangenen elf Jahren – dabei helfen, Wünsche für Betreute der Stiftung „Die Gute Hand“ zu erfüllen. So gab es auch dieses Mal wieder Weihnachtsgeschenke im Wert von bis zu 15 Euro für Jugendliche und junge Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störung, die in einem Wohnheim der Stiftung betreut werden und für die ein Weihnachtsgeschenk leider keine Selbstverständlichkeit ist.

 Innerhalb weniger Tage hatten Mitarbeiter, Patienten und Besucher alle Wunschzettel vom Baum „gepflückt“. Vor allem Utensilien für kreatives und künstlerisches Gestalten standen auf den Wunschzetteln, aber auch klassische Gesellschaftsspiele, Hörbücher und Taschenlampen.

Eine Wohngruppe wünschte sich einen gemeinsamen Kinobesuch in Bensberg, so dass hierfür mehrere Gutscheinwünsche an dem Wunschzettelbaum hingen. Auch ein größerer Wunsch für einen Fitnesstracker konnte erfüllt werden. 

 Liebevoll verpackt kamen die Geschenke noch vor Weihnachten zurück und wurden der „Guten Hand“ übergeben, so dass die Geschenke dann an Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum lagen.

Initiatorin der Aktion ist Beatrix Rey, Diplom-Sozialarbeiterin und langjährige Mitarbeiterin des EVK. Für einen reibungslosen Rücklauf der vielen Päckchen haben vor allem die Mitarbeiter der Information (Pforte) unter der Leitung von Santiago Andes gesorgt. Die Mitarbeiter der EVK-Hauswirtschaft haben den Weihnachtsbaum schön geschmückt.

Innerhalb der Stiftung „Die Gute Hand“ in Kürten-Biesfeld hat die für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Catja Teicher die Wunschzettelaktion koordiniert.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.