Metin Kizil kehrt bald in den Kader zurück. Foto: Markus Scheuren

Die Festspielwochen gehen für den SV 09 weiter: Mit Freialdenhoven steht ein weiterer starker Gegner auf dem Programm. Dabei kann der Torjäger Kizil endlich wieder eingesetzt werden. Auch bei der Jugend bleibt es spannend: Die U17 will in Quali-Runde zur Bundesliga.

Nach dem starken Auftritt beim 5:1-Erfolg in der Mittelrheinliga gegen das Spitzenteam Frechen 20 wartet auf den SV Bergisch Gladbach 09 gleich die nächste große Herausforderung. Als Dritter des Tableaus geht die Reise für die Mannschaft von Trainer Stefan Müller am Sonntag (15 Uhr) zur Borussia aus Freialdenhoven, die mit sieben Zählern stark in die Rückrunde gestartet ist und nur zwei Plätze hinter dem SV 09 notiert ist.

„Die Festspielwochen mit unserem anspruchsvollen Startprogramm gehen weiter“, sagt der Coach und verweist darauf, dass am ersten Spieltag des neuen Jahres mit dem FC Hennef ein weiteres Top-Team Gast in der BELKAW Arena war, das mit 1:0 besiegt wurde.

Mit sieben Zählern aus den ersten drei Spielen zeigt sich der SV 09 im neuen Jahr aber voll auf der Höhe. Die Mannschaft bewies auch am Sonntag wieder eine hervorragende Mentalität und ließ sich vom frühen Treffer der Frechener nicht aus dem Konzept bringen. „Danach haben wir keine Chance mehr zugelassen“, verweist Stefan Müller besonders auf die Stabilität der Hintermannschaft.

Aber auch über die Durchschlagskraft im Angriff kann er sich freuen. In Nico Kuhbier trumpfte ein junger Stürmer aus der eigenen Talentschmiede auf, erzielte zwei Tore und war an zwei weiteren Treffern beteiligt. Mit Jonas Rücker, der im defensiven Mittelfeld agiert, traf zudem noch ein weiterer junger Akteur, der erst in diesem Sommer aus der 09-Jugend ins Team von Stefan Müller aufgestiegen ist.

Cenk Durgun feiert Comeback, Kizil wieder fit

Daneben feierte Cenk Durgun nach drei Monaten Verletzungspause in Folge eines Syndesmosebandrisses ein hervorragendes Comeback und gab gleich wieder den Takt im Spiel des SV 09 vor. Der Schlüssel zu den Erfolgen der letzten Wochen ist aber die mannschaftliche Geschlossenheit, jeder Spieler stellt seine Fähigkeiten und Skills vorbildlich in den Dienst der Mannschaft.

Dieses Teamwork wird auch wieder in Freialdenhoven wichtig sein. Die Mannschaft tritt in Abwehr und Angriff strukturiert auf und fuhr bereits elf Siegen ein. Im Angriff sorgen Christos Draganidis und Niklas Koppitz für Gefahr. Besonders an Koppitz haben die 09er keine guten Erinnerungen, im Hinspiel beim 3:0-Erfolg der Borussia in der BELKAW Arena traf er gleich doppelt.

Unterdessen kehrt Metin Kizil zurück in den 09-Kader. Der Torjäger musste zuletzt mit einer Knieverletzung pausieren, die er sich beim 1:1 in Hürth zuzog. Nicht zur Verfügung steht weiterhin Arif Alkan nach seiner schweren Gesichtsverletzung aus diesem Spiel und Linksverteidiger Nils Lück wird nach seinem Kreuzbandriss in dieser Spielzeit nicht mehr für 09 auflaufen.

Entscheidende Partie der U17

Mit einem Dreier schafft die U17 in der Mittelrheinliga sicher den Sprung in die Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Dafür ist ein Platz unter den ersten sieben Teams notwendig. Derzeit belegt das Team der Trainer Calvin Hardt und Manuel Nagel den fünften Platz und hat in den letzten Matches gut gepunktet. Beim SV Eilendorf, aktuell auf Platz 12 angesiedelt, soll am Sonntag (11 Uhr) der entscheidende Schritt gelingen.

Die Aufstiegsambitionen weiter untermauern und die hervorragende Ausgangsposition an der Spitze der Bezirksliga ausbauen will die U19. Am Samstag (17 Uhr) tritt das Team beim Schlusslicht SC Holweide an und wird diese Aufgabe seriös in Angriff nehmen.

Beim SV Schlebusch gastiert unterdessen die U16 in der Bezirksliga. Zuletzt gab es einen deutlichen Sieg und der positive Trend soll nun fortgesetzt werden. Anpfiff ist am Samstag um 16:30 Uhr.

Nach dem ersten Dreier am vergangenen Wochenende möchte die U14 in der Mittelrheinliga gleich nachlegen. Den drei Zählern aus den ersten beiden Spielen sollen nun weitere Punkte hinzugefügt werden, wenn das Schlusslicht SV Eilendorf – bislang nach drei Partien noch ohne zählbares – am Samstag (15 Uhr) an der Flora antritt.

Ein großer Name gibt im Mittelrheinliga-Match der U13 seine Visitenkarte an der Flora ab. Alemannia Aachen und die Mannschaft von Coach Andreas Schröder sind Tabellennachbarn und können an diesem Wochenende beide den Sprung an die Spitze schaffen. Da ist ein spannendes Spiel garantiert.  

Die Spiele im Überblick

  • U19-Bezirksliga, Samstag, 17 Uhr: SC Holweide – SV 09
  • U17-Mittelrheinliga, Sonntag, 11 Uhr: SV Eilendorf – SV 09
  • U17-Bezirksliga, Samstag, 16:30 Uhr: SV Schlebusch – SV 09
  • U15-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei
  • U14-Mittelrheinliga, Samstag, 15 Uhr: SV 09 – SV Eilendorf
  • U13-Mittelrheinliga, Samstag, 13:15 Uhr: SV 09 – Alemannia Aachen
  • U13-Sonderstaffel, Samstag, 11:45 Uhr: SV 09 – SV Refarth-Frankenforst
  • U13-Leistungsstaffel, Samstag, 13:30 Uhr: Bayer 04 Leverkusen (Mädchen) – SV 09

Die 09-Jugend trägt ihre Heimspiele an der Flora, Handstraße 340 in Bergisch Gladbach, aus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.