Kulturfreunde können im Maiprogramm des Bergischen Löwen endlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Von Kultkino über Theater und Konzerte zu Kinder- und Familienvorstellungen ist alles dabei. Highlights sind neben dem Konzert der Heimatklänge Nussbaum die Bergische Operette „Fledermaus“.

Kultkino präsentiert: Träume sind wie wilde Tiger

Ein Gute-Laune-Film mit einer wunderbaren Geschichte und mitreißender Musik
Freitag, 06.05.2022, 19.30 Uhr

Der 12-jährigen Ranji aus Mumbai soll mit seinen Eltern nach Deutschland auswandern, dabei möchte er lieber beim Opa bleiben und bei einem Bollywood-Filmcasting mitmachen. Aber Träume gehen nun mal nicht von allein in Erfüllung, man muss um sie kämpfen. Und so trainiert Ranji zusammen mit seiner neuen deutschen Freundin für die Teilnahme am Casting, das in seiner alten Heimat stattfinden soll.  

„Ein kluger, außergewöhnlicher Film über Mut, Freundschaft und Eigenverantwortung, der über reichlich Selbstironie, augenzwinkernden Humor und tolle Musikszenen verfügt“, schreibt Programmkino. „Er sorgt für Ohrwürmer und gute Laune!“, verspricht die Süddeutsche Zeitung und „So viel Kreativität ist im deutschen Film selten“, sagt die Kinozeit.

Also genau das, was wir brauchen nach so langen Pandemiezeiten. Der Film für die ganze Familie, Jung und Alt, ist ein Appell an die unbesiegbare Kraft von Träumen.  

Zum Talk hat Doro Dietsch den Produzenten Clemens Schaeffer eingeladen, der eigens für den Filmabend aus Berlin anreist.

Eintritt: 5,- EUR

Die Karten sind an der Theaterkasse erhältlich.

Männerchor Heimatklänge Nussbaaum

Heimatklänge Nussbaum

Frühjahrskonzert des 6-fachen Meisterchores
Samstag, 07.05.2022, 18.00 Uhr

Der Chorleiter Rolf Pohle hat ein Programm aus Liedern zusammengestellt, für die der Chor bekannt ist und für deren Darbietung ihn das anspruchsvolle Publikum schätzt. Dazu gehören auch nachdenkliche Töne in der kölschen Mundart wie die „Jlocke vun Kölle“, aber auch englische Stücke wie das „Halleluja“ von Leonard Cohen.

Abwechslungsreich ist das Sängerleben in einem Männerchor, und das betrifft nicht nur die Liedauswahl. Die diesjährige Konzertreise führt die Sängerfamilie nach Rothenburg, im Oktober geht es nach Berlin.

Eintritt: 20,90 / 17,60 EUR

Die Karten sind an der Theaterkasse erhältlich.

Max und Moritz

Sorbisches National Ensemble – Konzert in Bildern mit Sprecher – ab 5 Jahren
Sonntag, 08.05.2022, 14.30 Uhr – Nachholtermin, Karten behalten ihre Gültigkeit

Durch die Orchestermusik entsteht eine regelrechte Stummfilmatmosphäre, in der die Bilder wirklich laufen lernen und so zum unterhaltsamen musikalischen Erlebnis für Jung und Alt werden.

Auch heute kommt seine satirisch-kritische Art bei Groß und Klein noch gut an und dient vielen als Inspiration. Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Komponist Gisbert Näther diesen humorvollen Bildern und Versen eine spritzige und zugleich spannungsgeladene Musik hinzugefügt hat.

Sowohl die Instrumente als auch ein Sprecher unterstützen fantasievoll die Bildwirkung von Buschs Originalzeichnungen, die in dieser Vorstellung groß präsentiert werden.

Eintritt: 11,00 EUR pro Person

David & Götz

Das große Jubiläum an zwei Flügeln
Mittwoch, 11.05.2022, 19.30 Uhr

David & Götz sind Deutschlands Klavier-Duo Nr. 1 an zwei Konzertflügeln.

Nun feiern die Entertainer ihr großes Jubiläum mit einer mitreißenden Musik-Comedy-Show an zwei Klavieren: Seit 20 Jahren befreundet, seit 15 Jahren ein Comedy-Duo mit Musik, seit 10 Jahren auf den großen Bühnen zuhause.

Das Publikum darf einen lachmuskelfordernden Jubiläumsabend mit David & Götz genießen – kombiniert mit großartigen Songs aus den 1970ern bis heute, z.B.: How deep is your love, Die schönste Zeit ist heut‘, Mamma Mia, Ouvertüre aus Phantom der Oper, An der schönen blauen Donau …

Eintritt: 24,30 EUR

Frühling in Wien

Acelga – Quintett
Freitag, 13.05.2022, 20.00 Uhr

Bestehend aus den fünf jungen Musikern Hanna Mangold (Flöte), Sebastian Poyault (Oboe), Julius Kircher (Klarinette), Amanda Kleinbart (Horn) und Antonia Zimmermann (Fagott), hat sich das 2012 gegründete Acelga Quintett binnen kurzer Zeit als eines der führenden Quintette seiner Generation etabliert.

„Mit brillanter Technik und Präzision, einem Reichtum an Farbfacetten, mit Frische und Leidenschaft kommunizieren die Musiker miteinander “, lobt die Presse die herausragenden Qualitäten des Acelga Quintetts. In einzigartiger Weise treffen hier solistische Bravour und kammermusikalisches Einfühlungsvermögen aufeinander:

Im Quintett finden sie sich zu einem homogenen Ensemble zusammen, das neben seiner subtilen Kultur in Ausdruck und Zusammenspiel nicht zuletzt durch sichtbare Spielfreude, positive Ausstrahlung sowie Authentizität in Interpretation und Auftreten überzeugt.

Eintritt: 24,30 EUR

OHV Hilgen

Giganten

Orchesterverein Hilgen
Sonntag, 15.05.2022, 17.00 Uhr

Mit dem Tubakonzert von Edward Gregson und dem Poema Alpestre von Franco Cesarini stehen zwei Originalwerke für sinfonisches Blasorchester auf dem Programm. In Arrangements für dieses Genre erklingen zwei Auskopplungen aus Bühnenwerken: Die L’Arlésienne Suite Nr. 2 von Georges Bizet und die Polowetzer Tänze von Alexander Borodin.

Als Solist an der Tubea tritt Ulrich Haas auf, Tubist der Duisburger Philharmoniker und langjähriges Mitglied im OVH.

Programm

Georges Bizet (1838 – 1875) L’Arlésienne Suite Nr. 2 

Edward Gregson (*1945) Tuba Concerto Ulrich Haas, Tuba

Alexander Borodin (1833 – 1887) Arr. José Schyns
Polowetzer Tänze aus der Oper „Fürst Igor“

Franco Cesarini (*1961) Poema Alpestre

Orchesterverein Hilgen, Timor Oliver Chadik, Leitung Ulrich Haas, Tuba

Eintritt: 22,- EUR; mit Ermäßigungen Schüler / Studenten 15,- EUR

Die Olchis Live!

Ein König zum Gefurztag
Dienstag, 17.05.2022, 17.00 Uhr
Nachholtermin vom 16.05.2021, die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

Ein verrückt freches Kindermusical ab 4 Jahren mit fetzigen und witzigen Songs von Bastian Pusch für die ganze Familie

Muffel-Furz-Teufel! Die Olchis bekommen Besuch von einem richtigen König! Olchi-Oma ist entzückt. Aber der unerwartete Gast hält die Olchi-Familie mit seinen königlichen Extra-Wünschen ganz schön auf Trab. Bis Olchi-Opa schließlich der Kragen platzt…

Die Olchis sind Kult bei den Kids! Fliegenschiss und Olchifurz, das Leben ist doch viel zu kurz!

Die Kultgrünlinge, der Autor Erhard Dietl und das Theater auf Tour feiern gemeinsam den 30jährigen Geburtstag der Olchi-Reihe.

Eintritt: 11,00 EUR

Jürgen B. Hausmann

Jubiläumsprogramm – Jung, wat biste jroß jeworden!
Mittwoch, 18.05.2022, 20.00 Uhr – Ausverkauft

Nachholtermin vom 30.09.2020 / 16.06.2021; die Eintrittskarten behalten ihre Gütligkeit

Extrawurst

Kulturkampf am Grillbuffet
Donnerstag, 19.05.2022, 19.30 Uhr
Nachholtermin vom 27.01.2021, die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Eigentlich ist es nur eine Formsache. Die Mitgliederversammlung des Tennisclubs einer deutschen Kleinstadt soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen.

Normalerweise kein Problem – gäbe es da nicht den Vorschlag, auch einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn gläubige Muslime dürfen ihre Grillwürste ja bekanntlich nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Eine gut gemeinte Idee, die aber immense Diskussionen auslöst und den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe stellt…

Die Zuschauer sind als Vereinsmitglieder direkter Teil des Geschehens und erleben mit, wie sich eine Gesellschaft komplett zerlegen kann. Und das in einer schnellen, hochpointierten und sehr aktuellen Komödie.

Dramödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob (Autoren der Fernsehserie „Stromberg“) mit Gerd Silberbauer

Eintritt ab 23,00 EUR

Die kosmischen Vier“

Ein getanztes Märchen über den Zauber der Erde.
Samstag, 21.05.2022, 16.30 Uhr
Sonntag, 22.05.2022, 12.00 Uhr

Die Tänzer*innen des Ballettstudios Assemblé aus Schildgen, präsentieren ein buntes Tanzstück zu Musik von Klassisch bis Modern. Idee, Choreografie und Inszenierung Christine Strelow

Zu Weihnachten erhalten Funny und Sunny von der Winterfee ein Buch. Was darin steht, sorgt für Aufregung…

In großer Sorge um die Erdenseele, versammeln sich die kosmischen Kräfte, um eine Lösung gegen die Veränderungen auf der Erde zu finden. Die Jahreszeitenfeen, die Königinnen der Elemente und die kosmischen Kräfte schließen in ihrer Konferenz einen magischen Pakt. Vier Kinder sollen zur Erde kommen, um die Erdenseele wieder glücklich zu machen…

Funny und Sunny vermuten, was ihre Aufgabe sein könnte.

Eintritt: 20,90 € ermäßigt 17,60 €

Foto: Ivan Toscanelli

Die Fledermaus

Sinfonieorchester Bergisch Gladbach
Donnerstag – Sonntag 26. – 29.05.2022, jeweils um 18.00 Uhr

Vier Jahre nach der ersten einheimischen Opernproduktion „Don Giovanni“ zeichnet sich ein weiterer Meilenschritt in der Bergisch Gladbacher Theaterszene ab:

Das Opernteam Roman Salyutov (musikalischer Leiter), Tanja Heesen (Regie und Bühnenbild), Norbert Brochhagen (Studienleiter) präsentiert die unsterbliche Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß.

Die Aufführungen der fulminanten musikalischen Komödie bringen die charmante und feierlich-berauschende Luft der Donaumetropole Wien nach Bergisch Gladbach. Dabei wird auch das lokale Kolorit des Bergischen nicht vergessen, das kraft der regisseurischen Fantasie Teil eines bunten und überraschenden musikalisch-szenischen Feuerwerkes wird.

Eintritt ab 28,70 EUR

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Der Bergische Löwe verfügt über einen großen Theatersaal, ein Penthouse, den Spiegelsaal und weitere Veranstaltungsräume. Neben dem eigenen Theater- und Kulturprogramm finden hier viele Events externer Veranstalter statt.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.