Pat Friesdorf war erneut erfolgreich. Foto: Markus Scheuren)

Die 1. Mannschaft des SV 09 hat im Spiel gegen den SV Breinig schon in den ersten Minuten die Weichen für einen deutliche Sieg gestellt. Die U-19 steigt in Mittelrheinliga auf

Mit 3:0 (3:0) setzte sich der SV Bergisch Gladbach 09 in der Mittelrhein beim SV Breinig durch und sorgte dabei schnell für klare Verhältnisse.

+ Anzeige +

Schin in der 2. Minute war Pat Friesdorf zur Stelle und sorgte für die frühe Führung. Nach einer Viertelstunde  traf er dann schon zum zweiten Mal und stellte auf 2:0. Nur weitere zwei Minuten später gelang Jonas Rücker, der eine starke erste Saison in der Mittelrheinliga spielt, mit dem dritten Treffer die Vorentscheidung.

Damit war das Match so gut wie entscheiden. Es hätten noch weitere Tore fallen können, doch schließlich blieb es bei dem ungefährdeten Dreier. Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben nach der frühen Führung souverän zu Ende gespielt und hochverdient gewonnen“, fasste Sportdirektor Christian Schlösser zufrieden zusammen.

Nächsten Sonntag (15 Uhr) geht es in der BELKAW Arena mit dem Match gegen den BCV Glesch-Paffendorf weiter.

SV 09: Abd Ali, McCormick, Weist, Spiegel (46. Habl), Ahns (72. Fragapane), Durgun, Rücker (69. Isken), Heider, Stromberg (81. Sandoghdar), Friesdorf, Kuhbier (64. Klug).

U19 macht den Aufstieg klar

Durch einen 5:0 (3:0)-Erfolg in der Bezirksliga beim SV Altenberg und die 0:1-Niederlage des SV Refrath beim Heiligenhauser SV ist die U19 des SV 09 in die Mittelrheinliga aufgestiegen. Einen großen Glückwunsch an das Team, die Trainer Felix Eiting und Ali Mostowfi und das Team hinter dem Team!

Im Match beim SVA sorgten Maximilian Maier, Phil Kramer und Erik Schmidt schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Lirim Jashari und Mikail Keles machten nach dem Wechsel alles klar.

Nach einer souveräne Saison mit bislang nur zwei Unentschieden ist der Aufstieg vollkommen verdient und der Lohn für engagierte Arbeit und viel Einsatz.

Nächste Saison wartet in der Mittelrheinliga dann die nächste große Herausforderung.

Nichts zu holen gab es für die U17 in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga beim 0:4 (0:4) gegen den SV Deutz 05. Schon zur Halbzeit war das Match für die Gäste entschieden. Mit einem Punkte aus drei Spielen liegt das Team derzeit am Tabellenende, hat aber die Qualifikation für die nächste Saison in der Mittelrheinliga schon in der Tasche.

In der Bezirksliga wird nächste Saison die U16 mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit wieder antreten. Das Team von Trainer Thomas Dürrenberg setzte sich mit 3:1 (1:0) bei dem JFV Siebengebirge durch und machte die Qualifikation damit fast schon fix. Den Grundstein für den Erfolg legte Marco-Gabriel Preda mit seinen zwei Treffern. Der Endstand gelang Augustin Rijac.

Eine 0:3 (0:2)-Niederlage kassierte die U14 in der Mittelrheinliga gegen die 1. JFS Köln und liegt weiter auf dem 3. Platz.

Die Spiele im Überblick

U19-Bezirksliga: SV Altenberg – SV 09 0:5
U17-Mittelrheinliga, Aufstiegsrunde zur Bundesliga: SV 09 – SV Deutz 05 0:4
U17-Bezirksliga: JFV Siebengebirge – SV 09 1:3
U15-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei
U14-Mittelrheinliga: SV 09 – 1. JFS Köln 0:3
U13-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei
U13-Sonderstaffel: SV 09 spielfrei
U13-Leistungsstaffel: SV Bechen – SV 09 8:0

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.