Die Bürogebäude am Eingang zum Zanders-Gelände werden von verschiedenen Einrichtungen genutzt, hier ziehen jetzt auch Fachdienste des Jugendamtes ein. Foto: panomedia360

Auch im Jugendamt ist die Zahl der Mitarbeiter:innen gewachsen. Da es in den alten Stadthäusern nun zu eng geworden ist ziehen einige Fachdienste in ein Bürogebäude auf dem Zanders-Areals. Während des Umzugs sind sie nur eingeschränkt erreichbar.

Ende Mai heißt es für einige Kolleginnen und Kollegen des Jugendamtes Umzugskartons packen. Stetig steigende Aufgaben machten in den letzten Jahren entsprechende Personalzuwächse erforderlich.

Nun ist es in den Stadthäusern zu eng geworden. Um diese Situation zu entzerren, ziehen nun Teile der Abteilung „Hilfen für junge Menschen und Familien“ des Jugendamtes in neu hergerichtete Büros auf dem Zanders-Gelände.

Davon sind konkret folgende Bereiche betroffen:

  • Leitung der Abteilung „Hilfen für junge Menschen und Familien“
  • Fachadministration und Controlling der Abteilung „Hilfen für junge Menschen und Familien“
  • Besondere soziale Dienste:
    Adoptionsvermittlung
    Amtsvormundschaften
    Jugendhilfe im Strafverfahren
    Pflegekinderdienst
    Wirtschaftliche Jugendhilfe

Die Umzüge sind für die Woche ab dem 30. Mai vorgesehen. Aus diesem Grund kann bei den betroffenen Kolleginnen und Kollegen in dieser Woche nur eine eingeschränkte Erreichbarkeit gewährleistet werden.

Die Abteilung „Hilfen für junge Menschen und Familien“ im Jugendamt ist während dieser Zeit selbstverständlich weiterhin über das Geschäftszimmer der Abteilung erreichbar:

Ab dem 7. Juni stehen die Kolleginnen und Kollegen dann in den neuen Räumlichkeiten den Bürgerinnen und Bürgern wie gewohnt wieder zur Verfügung. 

Zukünftig sind die oben genannten Fachdienste im ehemaligen Zanders-Verwaltungsgebäude (Zanders A, von der Einfahrt aus gesehen rechts) zu finden. Die Adresse ist An der Gohrsmühle 25, 51465 Bergisch Gladbach (Stadtmitte).

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.