Schon lange als Kursleiterinnen dabei: Natalie Zimmermann (v.l., Powergymnastik, Rückentraining), Stefanie Geuer (Geburtsvorbereitung), Susanne Rückert (Gesund & Mobil: Fit für 100), Jörg Gommersbach-Löffler (Leiter PUR), Jenny Janowitsch (Programm "ICH nehme ab") und Jutta Höller (Rückbildung); Foto: Daniel Beer

Das Zentrum für Prävention und Rehabilitation (P.U.R.) am Evangelischen Krankenhaus feiert sein 25-jähriges Jubiläum. In diesem Vierteljahrhundert hielt das EVK umfangreiche Kursangebote für Menschen jeden Alters bereit, bei stetig ansteigender Teilnehmerzahl. Das Angebot umfasst Vorsorge, Nachsorge und Selbsthilfegruppen.

Das Zentrum für Prävention und Rehabilitation (P.U.R.) am Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Im zurückliegenden Vierteljahrhundert haben über 75.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters an den Gesundheits-Kursen teilgenommen, um Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen oder um wieder fit zu werden.

Seit dem Jahr 1997 gibt es das Zentrum für Prävention und Rehabilitation, seit 2011 unter der Leitung von Jörg Gommersbach-Löffler. Kurse finden in den Kategorien Schwangerschaft und Geburt, Kinder und junge Familien, Entspannung und Stressbewältigung, Fitness und Prävention sowie Rehasport statt.

Das Engagement des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach in Sachen Gesundheitsförderung wurde von offizieller Seite durch die Weltgesundheitsorganisation WHO gewürdigt, im Jahr 1999 wurde das EVK Mitglied im Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser.

Steigende Teilnehmerzahlen

Die Teilnehmerzahlen an den P.U.R.-Kursen haben sich rasant entwickelt. Gab es zu Beginn im Jahr 1997 noch 140 Teilnehmer, so wurde bereits im Jahr darauf die Tausender-Grenze übersprungen – und es wurden stetig mehr. Heute sind es bis zum Beginn der Corona-Pandemie rd. 2.000 Teilnehmer pro Jahr.

Seit der Gründung von P.U.R gleich geblieben ist das Verständnis von Gesundheit, wonach körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden dauerhaft gepflegt und gefördert werden sollte.

Die Gesundheitsförderung ist Teil einer ganzheitlichen Strategie des EVK Bergisch Gladbach und richtet sich an drei Zielgruppen: Patienten und deren Angehörige, Mitarbeitende des Hauses sowie das regionale Umfeld mit allen dort wohnenden Menschen von jung bis alt. Die Maßnahmen der Gesundheitsförderung werden in enger Zusammenarbeit mit den Chefärzten konzipiert und ständig weiterentwickelt.  

Für EVK-Geschäftsführer Dr. Harald Januschewski ist das Jubiläum die Bestätigung für den eingeschlagenen Weg des Krankenhauses, die Menschen in der Region vor, während und auch nach der Behandlung zu einem gesunden Lebensstil zu ermutigen. „Unsere Angebote für Prävention und Rehabilitation sind eine echte Erfolgsgeschichte, die wir weiterschreiben werden. Wir möchten mit unseren diakonischen Einrichtungen jederzeit ein verlässlicher Partner in allen Lebenslagen sein.“    

Auch in der Pandemie umfangreiches Kursangebot

Für die praktische Umsetzung der Strategie ist Jörg Gommersbach-Löffler mit seinem Team bei P.U.R. zuständig. Auch unter Pandemiebedingungen wird ein umfangreiches Programm angeboten. Auf evk-gesund.de finden sich rund 120 Gesundheitskurse in den Bereichen Schwangerschaft und Geburt, Kinder und junge Familien, Entspannung und Körperbewusstsein, Fitness und Prävention, Ernährung sowie Rehasport, die sich an Menschen jeden Alters richten. Immer unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regelungen. Und auch Online-Kurse gehören zum Angebot.

Zur Gesundheitsförderung am EVK gehören auch die betriebliche Gesundheitsförderung, das innerbetriebliche Fortbildungsprogramm sowie die Koordination von Selbsthilfegruppen. Hiervon gibt es acht am EVK, das Spektrum reicht von Angststörung bis Tinnitus.

 Leiter des Zentrums

Jörg Gommersbach-Löffler ist Dipl.-Sportlehrer, Betriebswirt und Journalist und leitet seit 1995 außerdem das Zentrum für Sport und Medizin (ZSM) am Evangelischen Klinikum Köln Weyertal.

Nähere Informationen bietet die Internetseite des Krankenhauses.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.