Die Sander Aktiven bilden gemeinsam den Ortsring

Die Vereine und Initiativen in Sand arbeiten im Ortsring zusammen, um ihre Aktivitäten zu bündeln und zu koordinieren – denn im Stadtteil ist eine Menge los. Nach der Corona-Pause hat sich Ortsring neue konstituiert und einen Vorsitzenden gewählt.

„Nach gut zwei Jahren Corona hat sich viel in Vereinen und Institutionen verändert. Darum wurde es notwendig“, so Ulrich Gürster als Sander Stadtverordneter, „dass ich zu einer konstituierenden Sitzung des Sander Ortsring eingeladen habe.“

Viele neue Akteure waren an diesem Tag erwartungsvoll am Start. Der mit 15 Personen besetzte Ortsring ist ein Zusammenschluss der in Sand ansässigen Ortsvereine, sonstigen Einrichtungen und Vertretern.

In der Sitzung wurde Dirk Winkler einstimmig als Ortringsprecher und zugleich Vorsitzender gewählt. Im Sander Ortsring vertritt Dirk Winkler auch als Geschäftsführer den DJK-SSV Ommerborn Sand.

Dirk Winkler bedankte sich für das Vertrauen und teilte mit: „Mir ist das Ziel der gemeinschaftlichen Förderung und Pflege der Dorfgemeinschaft sehr wichtig. Darüber hinaus wird es jährlich eine örtliche Terminabstimmung zwischen den einzelnen Ortsvereinen und Einrichtungen geben, um Terminkollisionen zu vermeiden. Der dann erstellte Jahresterminkalender wird jeweils am Jahresanfang an alle Haushalte in Sand verteilt werden. Weiterhin organisieren wir zusammen im Ortsrings verschiedene kleine Events, wie das Aufstellen des Mai- und Weihnachtsbaumes, Müllsammlungen und auch einen Sander Garagentrödelmarkt.“

Bereits in der Sitzung zeigte sich unter den Teilnehmern, dass sich alle über diesen Neustart sehr freuten und tauschten bereits erste Ideen für „Sand“ miteinander aus.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.