Foto: Thomas Merkenich

Mit Bildern aus der Bergwelt startet die Kulturkirche Herrenstrunden ihr Programm 2022/2023. Alphornbläser, Irish Folk, englische Chormusik und ein gesungenes Abendlob (Even Song) setzen akustische Impulse in der munteren und bunten Event-Reihe. Diese lockt bereits seit 2018 Interessierte nach Herrenstrunden – im Winterhalbjahr, wenn in der Kirche keine Gottesdienste stattfinden.

Von Odenthal ins Ötztal: Den Auftakt des Kulturprogramms macht die Odenthaler Fotografin Rebecca Peetz mit ihrer Foto-Serie „Gipfelglück“.

Rund ein Dutzend Exponate sind in der Ausstellung zu sehen, die zum Strundetalfest am 4. September eröffnet wird. Fotografien in schwarz-weiß und in Farbe, als Druck auf Aludibond. Wenn alles klappt kommen noch Stoffdrucke hinzu.

„Die Arbeiten sind im Laufe von zehn Jahren in einem Ort im hinteren Öztal entstanden“, berichtet sie. Im kleinen Bergsteigerdorf Vent, dem Urlaubsort ihrer Familie.

Gipfelglück No.01 von Rebecca-Peetz

Künstlerische Rückbesinnung

Es ist eine sehr intime, demütige Sicht auf eine grandiose Natur, die sie zeigt. Ein Sehnsuchtsort ihrer Familie, den sie in zarten Farben eingefangen hat, „auch ein wenig im Retro-Stil“, wie sie verrät.

Im beruflichen Alltag lichte sie eher Business-Motive und Portraits ab. Die Bergmotive seien eine Rückkehr zur Fotografie als Hobby, zu einer künstlerischen Freiheit in einem komplett anderen Genre.

Die Ausstellung habe sie während des Lockdowns entwickelt, als die Sehnsucht nach einem Urlaub im Ötztal groß aber unstillbar war. „Da waren die Berge weit weg, die Auseinandersetzung mit den Motiven eine Art Rückbesinnung auf die Zeit da oben.“

Die Mutzbacher Alphornbläser gestalten die Eröffnung der Ausstellung „Gipfelglück“, Foto: Stefan Wiemer

Auftakt mit Alphorn

Die Eröffnung erfolgt am 4. September ab 16 Uhr, während des Strundetalfestes. „Wir haben den Start unseres Kulturprogramms aus Anlass des Festes um einen Monat vorgezogen“, erläutert Hildegard Weyers. So präsentiere sich Kirche vor großem Publikum gleich als Kulturort mit sehenswertem Programm.

Weyers betreut bei der Katholischen Kirchengemeinde St. Joseph und St. Antonius die Kulturkirche Herrenstrunden.

Untergehen wird die Ausstellungseröffnung in dem Trubel des Strudnetalfestes sicher nicht – dafür tragen die Organisator:innen schon Sorge. Und haben mit den Mutzbacher Alphornbläsern gleich ein aufmerksamkeitsstarkes Event zur Vernissage im Gepäck: Das Alphorn-Quartett, das in der Region bestens bekannt ist, macht mit kleinen Konzerten vor und in der Kirche weithin hörbar auf die Vernissage aufmerksam.

Kulturkirche Herrenstrunden: Programm 2022/2023

Sonntag, 4. September 2022 ab 16.00 Uhr
Gipfelglück – Fotografien einer Bergwelt von Rebecca Peetz
Ausstellungseröffnung mit musikalischer Begleitung durch die Mutzbacher Alphornbläser
16.00 / 16.30 Uhr Kurzkonzert des Mutzbacher Alphornbläser an der Kulturkirche
17.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung mit Künstlergespräch und Alphornmusik
Ausstellung bis 20. November, täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag, 16. Oktober, 17.00 bis 18.30 Uhr
Irish Folk mit der Band Fragille Matt
David Hutchinson – Gesang, Bouzouki
Andrea Zielke – Gesang, Gitarre
Katja Winterberg – Bodhran, Geige

Sonntag 20. November, 17.00 bis 18.30 Uhr
For the beauty of the earth – englische Chormusik
Mit dem Flötenensemble Rheinflöten und dem Chor Cantamus Kierspe#

Sonntag 12. Dezember, 17.00 Uhr
Even Song – Texte, Gebete, Lieder, Andacht

Weitere Termine in 2023 (Programm noch offen)
15. Januar 2023: Ursula Pillmann und Xaver Hetzenegger
12. März 2023: In Plaung
16. April: ChoryFeen aus Rommerscheid

Für alle Veranstaltungen gilt: Eintritt frei, Spenden erbeten!
Kulturkirche, Herrenstrunden 32, 51465 GL

Musikprogramm

Musikalisch geht es weiter im Programm der Kirche: Irish Folk ist am 16. Oktober zu hören, wenn die Band Fragille Matt aufspielt: Das Trio widmet sich traditioneller irischer Musik. Der Gründer David Hutchinson habe seine Wurzeln sowohl in Irland als auch in Solingen, berichten die Veranstalter.

Fragille Matt spielt am 16. Oktober in Herrenstrunden, Foto: Fragile Matt

Zur Finissage am 20. November erklingt dann Chormusik des britischen Komponisten John Rutter. In Herrenstrunden ist erstmals ein Arrangement seines Werkes „For the beauty of the earth“ in Bearbeitung für Chor und Flötenensemble zu hören. Cantamus Kierspe und die Rheinflöten gestalten den Abend.

Mit einem Evensong, einem gesungenen Abendlob in Tradition der anglikanischen Kirche, geht die erste Hälfte des Kulturprogramms in Herrenstrunden zu Ende. Präsentiert von Mitgliedern der Kirchengemeinde St. Joseph und St. Antonius.

Finanzierung über Spenden

„Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist frei! Das Kulturprogramm finanziert sich hauptsächlich über Spenden“, unterstreicht Elmar Funken, Leiter des Katholischen Bildungswerks im Rheinisch-Bergischen Kreis. Die Kirchengemeinde und das Bildungswerk würden die Veranstaltungsreihe lediglich mit einem kleinen Zuschuss unterstützen. Das Budget für alle Veranstaltungen liege im dreistelligen Bereich.

Elmar Funken, Rebecca Peetz und Hildegard Weyers (von links), Foto: Holger Crump

Die zweite Hälfte des Kulturprogramms befinde sich bereits in Planung, so Funken. „Am 15. Januar 2023 freuen wir uns auf die Musikerin Ursula Pillmann und den Musiker Xaver Hetzenegger. Der 16. April wird von den ChoryFeen aus Rommerscheid gestaltet.“

image_pdfPDFimage_printDrucken

Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.