v.l.: Oudriss, Fischer, , Steinfeld, Wipper; Foto: Jakob Eberhardt

Der Erfolg gegen den TTC Champions Düsseldorf bescherte dem TV Refrath ein positives Punktekonto, das sie am Samstag gegen Meiderich noch verbessern wollen. Mit dem Sieg gegen Holzbüttgen rückten die Refrather in der NRW Liga sogar in die Nähe der Tabellenspitze.

Durch den 7:3 Erfolg gegen den TTC Champions Düsseldorf haben die Refrather erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto. „Nach den Schwierigkeiten in den ersten Spielen ist das eine super Ausbeute“, freute sich Kapitän Jakob Eberhardt. Er war allerdings gar nicht im Einsatz, sondern Youngster Jamal Oudriss vervollständigte die Mannschaft um Marcus Steinfeld, Dennis Fischer und Christian Wipper.

+ Anzeige +

Am kommenden Samstag geht es zum starken Aufsteiger nach Meiderich, der überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz steht. „Wir freuen uns auf das Spiel“, so Eberhardt, „natürlich möchten wir wieder versuchen zu punkten, um weiter zu klettern in der Tabelle“.

Im Spiel gegen Düsseldorf war nach den Doppeln noch alles ausgeglichen: Fischer/Oudriss besiegten Wagner/Müller knapp mit 3:2 und am Nebentisch unterlagen Steinfeld/Wipper das erste Mal in dieser Saison hauchdünn mit 2:3 gegen Tran Le/Leis.

Ein bärenstarker Dennis Fischer siegte im oberen Paarkreuz zweimal (gegen Wagner und Tran Le) und Spitzenspieler Marcus Steinfeld gewann ebenfalls gegen Tran Le. „Dennis hat herausragend gespielt und kommt immer besser in Form“, freute sich Jakob Eberhardt, „Marcus hadert noch etwas zu sehr mit sich und der Welt, obwohl er auch sehr gut spielt“.

Im unteren Paarkreuz siegte Christian Wipper zweimal deutlich mit 3:0 in den Sätzen (gegen Leis und Wolter) und das Refrather Nachwuchstalent Jamal Oudriss besiegte in einem spannenden Spiel Patrick Leis mit 3:1, gegen Routinier Frank Wolter unterlag er mit 1:3 in den Sätzen. „Insgesamt waren wir im unteren Paarkreuz griffiger und auch gieriger auf den Sieg“, so Eberhardt, „toll, dass Jamal gegen einen so erfahrenen Oberligaspieler wie Patrick Leis gewinnen konnte – das macht Lust auf mehr“.

Mit 7:5 Punkte stehen die Refrather erstmals nicht mehr auf einem Abstiegsplatz und hoffen auch in den nächsten Spielen weiter zu klettern: „Natürlich möchten wir weitere Punkte holen“, blickt Eberhardt voraus, „wissen aber auch wie schwer das in dieser Liga ist“.

Nach Sieg gegen Holzbüttgen mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze

Mit 9:5 siegte die Zweitvertretung des TV Refrath in der NRW Liga gegen den SV DJK Holzbüttgen. Der Grundstein zum letztlich souveränen Heimerfolg legten die Doppel, die allesamt an den TVR gingen.

Das obere Paarkreuz mit David Pfabe und Jamal Oudriss hatte den Gegnern (Weitz und Kümpel) in diesem Spiel nichts entgegenzusetzen, sodass etwas überraschend alle Punkte an Holzbüttgen gingen.

Den fünften Gegenpunkt erlaubte Dirk Brüggemeier den Gästen (gegen Diekmann). Da aber Alex Sahakiants, Lars Pimmer und Peter Mertens-Urbahn an diesem Spieltag ungeschlagen blieben und auch Dirk Brüggemeier sein zweites Einzel knapp für sich entscheiden konnte, stand es am Ende 9:5 für den TV Refrath.

Kapitän Fabian Wahl lobte die starke „kämpferische Leistung“ seiner Mannschaft. „Zudem haben die die beiden Youngster Alex und Lars ein Extralob verdient“, freute sich Wahl.

Am nächsten Spieltag findet zu ungewohnter Zeit ein weiteres Heimspiel statt. Am Sonntag, den 20.11.2022 um 18.00 Uhr ist die Mannschaft aus Grevenbroich zu Gast in Refrath. Grevenbroich steht mit 7:3 Punkten ähnlich gut da wie der TV Refrath. „Wir möchten unbedingt gewinnen“, so Wahl, „und nach der Hinrunde unter den Top3 der Tabelle bleiben“.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.