Photo: Jannick Harsanj

Immer mehr Menschen sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Der Bienenzuchtverein überreicht in jedem Jahr Honigspenden an Bedürftige. In diesem Jahr ging eine Spende von über 130 Honiggläsern an die Tafel und der Verein freut sich über die große Akzeptanz für seine Arbeit.

Mitglieder des Bienenzuchtvereins Bergisch Gladbach überreichen eine Honigspende von über 130 Gläsern an den Vorstand der Tafel Bergisch Gladbach. Nie zuvor waren so viele Menschen auf Lebensmittelspenden der Tafel angewiesen. Gestiegene Energiekosten sowie die steigende Anzahl der Kriegsflüchtlinge sind eine Ursache hierfür. Wir danken dem Vorstand und den Unterstützenden der Tafel  für ihr Engagement sowie den Vereinsmitgliedern für ihre Honigspende.

+ Anzeige +

Der Bienenzuchtverein Bergisch Gladbach spendet traditionell vor Weihnachten Imkerhonig aus Bergisch Gladbach an Bedürftige. Im letzten Jahr erhielt „Die Platte e.V.“ eine Honigspende.

Auch auf dem Sozialstand auf dem Weihnachtsmarkt in Bergisch Gladbach werden Mitglieder des BZV am 30.November und noch einmal am 21.Dezember ganztägig anzutreffen sein und rund um Honig- und Wildbienen informieren, Saatgut für Blühwiesen verteilen, sowie Honig für einen guten Zweck verkaufen.

Einen Adventskalender online haben Mitglieder des Bienenzuchtvereins erstellt. Täglich gibt es ein Türchen anzuklicken, hinter dem sich Wissenswertes rund um die Imkerei im Allgemeinen verbirgt. Im Speziellen stellen Imkernde des Vereins dort ihre Imkerei vor. Zu finden unter 

Im Laufe des Jahres konnte der Verein sich auf vielfältige Weise präsentieren: An vier Bienensonntagen konnte das Leben der Bienen im Verlauf des Bienenjahres an Schaubeuten im Bergischen Museum in Bensberg für Besucher*innen dargestellt werden.

Am Lehrbienenstand im Museum findet auch die Ausbildung der Hobbyimkernden durch Phillip Rutsch und Robert Kargl statt. So wird es auch 2023 sein.

Mehr Information über die Imker des Bienenzuchtvereins und die Ausbildung von Hobbyimkern auf der Website des Vereins

Beim Museumsfest konnte die Honigschleuder gedreht und die Bienenkönigin gesucht werden. Mitglieder führten Groß und Klein, mit Schleiern vor Bienenstichen geschützt, in die faszinierende Bienenwelt ein.

Auch auf der Kreistierschau auf dem Hebborner Hof im September informierten Mitglieder des BZV am eigenen Stand über die Bienenhaltung und die Honiggewinnung. 

Zeitgleich hatte Imkerin Martina Klupp im Gartenmarkt Selbach in Paffrath einen informativen Stand und vertrat hier den BZV.

Bei einem Ausflug zum Freilichtmuseum Lindlar erfuhren Mitglieder im Herbst mehr über Wildkräuter und ihre Anwendung.

Das Bewusstsein für die Bedeutung der Wild- und Honigbienen als Bestäuber ist gewachsen. So konnte die Initiative „blühendes gl“ unter Federführung von Fotograf und Imker Markus Bollen weitere Bienenweiden anlegen und die Vergabe von Saatgut für Wildpflanzen von und für das Bergische Land vorantreiben.

Auf der Homepage sind die Termine für 2023 zu finden, beginnend mit einem „Infoabend Bienenhaltung“ am 2.3. um 19 Uhr im Heimatmuseum Bensberg.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.