Symbolbild. Foto: Stadt GL

Auch der Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt Bergisch Gladbach kämpft mit vielen Krankheitsfällen in der Belegschaft. Daher werden in den nächsten Tagen und Wochen einige Dienstleistungen nicht oder nur eingeschränkt angeboten.

Die Müllabfuhr ist wie gewohnt unterwegs, aber einige spezielle Dienstleistungen kann der Abfallwirtschaftsbetrieb zur Zeit nicht oder nur eingeschränkt anbieten, teilt die Stadtverwaltung mit. Grund dafür seien krankheitsbedingte Ausfälle.

So gebe es bei der telefonischen Erreichbarkeit Einschränkungen. Die mobile Schadstoffsammlung entfalle bis zum Jahresende komplett; Schadstoffe können aber wie gewohnt beim Wertstoffhof abgegeben werden.

Betroffen ist zudem die Verwaltung der Mülltonnen: So können nicht geleerte Behälter in den nächsten Tagen nicht oder nur eingeschränkt abgefahren und entleert werden, neue Behälter werden nicht ausgeliefert und auch die Bearbeitung von allgemeinen Anliegen im Bereich der Behälterverwaltung sei eingeschränkt.

In der vergangenen Woche hatte die Stadtverwaltung bereits eine Überlastung des Jugendamtes angezeigt.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.