707 unserer Leserinnen und Leser zahlen freiwillig einen monatlichen Beitrag, um die Arbeit der Redaktion zu unterstützen. Damit ermöglichen sie es uns unter anderem, mit Holger Crump einen Kulturreporter zu beschäftigen, der die Kunst- und Kulturszene in Bergisch Gladbach immer wieder in aufwendigen Beiträgen vorstellt, ergänzt durch Fotos von Thomas Merkenich.

Sie sind noch nicht dabei? Unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Abo!

Den Rheinisch Bergischen Geschichtsverein gibt es schon seit 1935, heute ist der gemeinnütziger Verein mit merh als 600 Mitgliedern die zweitgrößte der vierzehn Abteilungen des Bergischen Geschichtsvereins mit Sitz in Wuppertal. Dass es sich dabei aber nicht um einen allein rückwärtsgewandten Verein handelt zeigt die überaus moderne Website.

+ Anzeige +

Hier findet sich zunächst einmal sehr übersichtlich ein Einstieg in die verschiedenen Angebote. So werden Vorträge und Exkursionen zu historischen Themen und Zielen veranstaltet – natürlich nicht nur für Mitglieder, sondern für alle Interessierten. Ein echter Geheimtipp sind die Führungen an jedem 25. eines Monats, einmal zu Fuß, einmal per Bus, immer mit einem geselligen Abschluss bei Kaffee und Kuchen.

Daneben gibt es Arbeitskreise zu speziellen Themen wie Fachwerkhäuser in Bergisch Gladbach oder der heimatlichen Mundart.

Als ganz handfeste Einrichtung betreibt der Verein das GeschichteLokal in Bensberg (Eichelstraße 25). Hier kann man sich zum fachsimpeln und zu Vorträgen treffen undim Archiv und den rund 10.000 Büchern forschen und stöbern.

Der Höhepunkte des Angebots ist jedoch das hervorragende elektronische Archiv, das sehr einfach über das Internet zugänglich ist und eine Fülle von historischen Dokumenten und Zeitungsartikeln bietet.

Unser Urteil: fünf von fünf Punkten für Inhalt und Darstellung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.