Udo Güldenberg ist ein Bergisch Gladbacher Urgestein. Seinen Beruf als Gastronom sieht er durchaus als Berufung: Er betreibt mit seiner Frau Brigitte das Gronauer Wirtshaus, zu dem auch ein großer Partyservice gehört.

In seiner Freizeit ist er begeisterter Karnevalist.  Als Präsident der KG Narrenzunft e.V. Bergisch Gladbach sorgt er für Stimmung in der fünften Jahreszeit und 2006 begeisterte er die Jecken als Karnevalsprinz.

Nun zur Sache. Kurze Fragen, rasche Antworten. Los geht’s.

Wie starten Sie in den Tag?
Tasse Kaffe im Büro und die lokalen Nahrichten checken

Was wollten Sie als Kind werden? Ich wollte zum Bundesgrenzschutz.

Und was sind Sie geworden? Koch und Gastronom.

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner am liebsten ein?
In das Gronauer Wirtshaus.

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
Mit meiner Frau gehe ich gerne ins Mediterana.

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
Ich bin nicht gerne allein.

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Volles Haus, zufriedene Gäste und abends mit meiner Frau einen guten Wein trinken.

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
In der Reihenfolge ohne Tee.

Was ist für Sie das größte Unglück?
Menschlich zurzeit Pakistan, geschäftlich, wenn mir bei einem großen Partyservice das ganze Personal krank würde.

Lesen Sie mehr:
Homepage Gronauer Wirtshaus
Alle Fragebögen: 26 Fragen an...
Wen sollen wir befragen? Wollen Sie den Fragebogen beantworten? info@in-gl.de

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
Meine Heimat.

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
Man kann gut mit und für einander.

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
Zu viele Leute die was zu sagen haben.

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …
Gladbach aus dem Haushalt Sicherungsgesetz  nehmen.
Eine schnelle Lösung für den Zubringer.
Eine große Mehrzweckhalle.

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
Die Fußgängerzone am Gronauer Wirtshaus beginnen lassen.

Was war Ihre größte Leistung?
Die Bewirtung der 2 großen Zelte beim BGL Stadtfest.

Was war Ihre größte Niederlage oder Ihr schlimmster Fehler?
Über den Misserfolg kommt man zum Erfolg.

Mein großes Ziel ist es, …
Mit meiner Frau einen schönen Lebensabend zu verbringen.

Was ist Ihre Stärke?
Planung und Logistik sowie mit vielen Menschen etwas zu bewegen.

Was ist Ihre Schwäche?
Zu schnell ja zu sagen und ungeduldig zu sein.

Wie sind Sie als Chef?
Hart aber fair, aber das sollten meine Mitarbeiter beantworten.

… und was würden Ihre Mitarbeiter sagen?
Sei nicht so laut……..

Worüber können Sie sich richtig aufregen?
Wenn meine Planung über den Haufen geschmissen wird.

Wer ist Ihr größtes Vorbild im Beruf?
Gastronomisch mein Vater und mein Ausbilder. Beide verstorben.

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?
In meinem Privatleben habe ich viele Vorbilder, die meisten sind meine Freunde.

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
Unser ganzes Leben besteht hauptsätzlich aus Ratschlägen.

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
Mit Kontinuität und Fährnis kann man viel erreichen.
Und: nutze die guten Netzwerke der Stadt Bergisch Gladbach.

Bonusfrage: Welche Frage wurde nicht gestellt, würden Sie aber gerne beantworten?
Fühlen Sie sich in Bergisch Gladbach wohl?
Ja, sauwohl!

W. Schmitz-Dietsch

Verleger seit 1980 (Freizeitbörse, Bergische Illustrierte, Live! Magazin) Heute Franzz, Kultur- und Stadtmagazin im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mitbegründer des iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach. In Sand geboren und wohnend. Verheiratet, drei Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Lt. Duden steht aber “Fährnis” literarisch für Gefahr und “die Fährnis” bestenfalls für “bewegliches Vermögen”. Ist es wirklich das gleiche oder so gemeint? ;-)

  2. “Mit Kontinuität und Fährnis kann man viel erreichen.”
    Das Wörtchen “Fährnis” scheint hier fehl am Platze. Es sollte wohl heißen “Fairness”!?!?