Bergisch Gladbach soll barrierefreier werden
Eine Zielvereinbarung mit realistischem Ziel: die Stadt soll zwar nicht barrierefrei (also auch für Behinderte in Rollstühlen vollständig zugänglich) werden, aber immerhin barriereFREIER. Eine entsprechende Zielvereinbarung unterzeichneten Bürgermeister Lutz Urbach, Baurat Stephan Schmickler und Claudia Breuer-Piske, Vorsitzende des Beirats für Menschen mit Behinderung.
Quelle: BLZ offline

Berichte aus dem Gläbbicher Karneval

Weitere Berichte

  • Bensberger Erdbebenwarte lief beim Beben zu großer Form auf, aber bei uns war nur ein Hauch zu spüren, KSTA
  • Mehr Unfälle, aber weniger Schwerverletzte im Kreis, KSTA
  • Feuerwehren im Kreis prüfen Schadenersatzansprüche gegen Feuerwehrfahrzeughersteller, die ein Kartell gebildet hatten, KSTA offline
  • Auszubildende stellten beim Tag der Offenen Tür im Berufskolleg ihren künftigen Beruf vor, KSTA
  • NCG bereitet sich auf die Kultursplitter vor, 24., 25., 26.2., das Programm

Bergische Köpfe

  • Hans-Peter Bolz, Kreis-Caritasdirektor für den RBK, wird Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AG-FW) über nimmt das Amt von Werner Eßer, iGL
  • Annegret Verroul hat ihr Amt als stellvertretende Schulleiterin am AMG aufgenommen, AMG Homepage
  • Oksana Chusovitina, Olympiasiegerin im Turnen, wechselt zum TV Herkenrath, KSTA offline

Die lieben Nachbarn

  • Overath: Bürger sind mehrheitlich für höhere Gewerbesteuer, für die Mensa und die Umgestaltung des Bahnhofes Overath, aber gegen Turnhalle Immekeppel, die Sanierung der Burgruine Groß-Bernsau und das Regionale-Projekt Gut Eichthal, KSTA offline

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.