Anlässlich des heutigen Pressetermins wegen der Pflastermuster hab ich mir noch einmal angeschaut, was bezüglich der Bäume geplant ist und folgende Aussagen bekommen:

– Eine Fußgängerzone ohne Bäume war nie geplant.

– Es wird am Ende mehr Bäume in der Fußgängerzone geben als jetzt.

– Alle Bäume die a) gesund sind und b) in das neue Pflaster integriert werden können, bleiben stehen.

– Bäume die in gepflasterten bzw. gemauerten und erhöhten Einfassungen stehen, werden entfernt. Landschaftsgärtner sind der Ansicht, dass diese Bäume einen Umzug an einen anderen Ort nicht überleben werden.

– Die beiden weiblichen Ginko-Bäume im oberen Teil der Hauptstraße, deren Früchte so stinken, werden entfernt.

Am 3.4.2011 gibt es eine Informationsveranstaltung in der Stadt. Dann kann man sich an 2 Stellen informieren, was geplant ist, kann Fragen stellen und seine Meinung äußern:

1. in der “Stadtbox” am Bahnhof

2. in den Räumen der ehemaligen Citibank, gegenüber der Kreissparkasse im oberen Teil der Hauptstraße.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.