Hindernis im einfachen Parcours

Dafür aber gut gesichert geht der Adrenalinkick im Hochseilgarten K1 in Odenthal-Eikamp in die neue Saison. Ab dem 26. März öffnet der Hochseilgarten wieder seine Podeste, die wunderschön in die Natur eingebettet sind und Kletterparcours der verschiedensten Schwierigkeitsstufen bietet. Auch ein Kinderparcours ist im Angebot, bei dem die Kleinen ihre ersten Erfahrungen am Klettergeschirr sammeln können.

Neben den Parcours der Schwierigkeitsstufen Anfänger, Fortgeschrittene und Profi gibt es auch den sogenannten “Flying Fox”, einen Seilbahnparcours in luftigen Höhen, bei dem man über Entfernungen bis zu 30 Metern per Seilbahn von Baumkrone zu Baumkrone gleitet.
Wer noch nie im Hochseilgarten war braucht keine Berührungsängste zu haben. Zu Beginn wird jeder Teilnehmer von den Betreuern, die ständig anwesend sind, in die Klettertechnik und den Sicherungsmaßnahmen geschult, sodass ein ungefährdetes Klettervergnügen stattfinden kann.

Der Hochseilgarten ist übrigens nicht nur für den familiären Sonntagsausflug geeignet, sondern bietet sich auch idealerweise für Fortbildungsmaßnahmen und zur Verbesserung der Teambildung im beruflichen Umfeld an.

Weitere Informationen rund um den Hochseilgarten K1 findet man auf der Webseite des Hochseilgartens K1 in Odenthal-Eikamp

image_pdfPDFimage_printDrucken

J. Schiefer

36 Jahre, Aussendienstmitarbeiter eines Zeitschriftenverlags, ambitinierter Hobby-Fotograf, politisch unabhängig

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.