Kein Kunstrasen – Jan Wellem droht das Aus
Weil der über keinen eigenen Kunstrasenplatz verfügt laufen dem SSV Jan Wellem 1905 die Spieler davon.  Zuletzt wechselte die die komplette Fußball-Damenmannschaft dem Ascheplatz bei Jan Wellem den Rücken zum TV Herkenrath – der mit Mitteln aus dem KOnjunkturpaket II noch einen Kunstrasenplatz bekam. Doch diese Gelder sind aufgebraucht, nun will Jan Wellem aus eigener Kraft versuchen, die rund 500.000 Euro für einen neuen Platz aufzubringen. In Herkenrath hat man ganz andere Probleme: Hier drängeln sich inzwischen 15 Mannschaften auf dem Kunstrasen.
Quelle: KSTA offline

Auf dem Weg zu Fairtrade-Stadt – Schritt zwei von fünf
Um sich tatsächlich Fairtrade-Stadt nennen zu dürfen muss Bergisch Gladbach fünf Voraussetzungen erfüllen. Nach dem Ratsbeschluss wurde jetzt als zweiter Schritt eine 14-köpfige Steuerungsgruppe gegründet.  Dabei sind u.a. das Gymnasium Herkenrath, das Berufskolleg Bergisch Gladbach und die Verbraucherzentrale. Weitere Interessenten können sich bei Koordinatorin Nancy Werner melden: Nancy Werner. Heute ab 9 Uhr serviert Bürgermeister Lutz Urbach auf dem Wochenmarkt fair gehandelte Getränke und belegte Brötchen, siehe unten bei Terminen.
Quelle: BLZ

Bergische Köpfe

  • Georg Westerdorf verabschiedet sich nach 16 Jahren als Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie im Vinzenz-Pallotti-Hospital (VPH) in den Ruhestand. Nachfolger ist Dirk Theurer (43) aus Tübingen, BLZ offline
  • Thomas Sommer (33), Chef-Weinkellner im Gourmetrestaurant Nils Henkel in Schloss Lerbach, berichtet, wie er zum “Besten Sommelier Deutschlands” gwählt wurde, BLZ, s.a. Presseschau 24.5.
  • Jürgen Möhle (70), ist Vorsitzender des Historischer Motorsport Club Kürten (HMC) und Präsident des Rheinisch-Westfälischen Automobilclubs (RWAC) – und organisiert Motorsportveranstaltungen, KSTA
  • Armin Kureck aus Overath ist als passionierter Hobby-Imker auf süße Beute aus – und macht sich zunehmend Sorgen über die Monokulturen im bergischen Land, BLZ offline
  • Wolfgang Bosbach wird in den (Bundes)-Integrationsrat berufen, BLZ offline
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Bislang sind keine EHEC-Fälle beim Gesundheitsamt in Bergisch Gladbach gemeldet worden, KSTA offline
  • Wer sich über Mahnungen des Abwasserwerkes informieren will, hat selten Glück: wegen Krankheit ist das angegebene Telefon häufig nicht besetzt, BLZ offline
  • Das Jugendamt sucht Familien und auch Einzelpersonen, die Pflegeeltern werden wollen, KSTA, BLZ offline
  • Stadtbücherei im Forum bietet drahtlosen Internetzugang für 1 Euro pro Stunde an, Cityweb
  • Mit einer großen roten Schleife rund um den Kirchturm feiert St. Nikolaus in Bensberg den 125. Geburtstag, KSTA
  • Matthias Diener (Violoncello) und Stephan Rahn (Klavier) bestritten solo und im Duo das letzte Galeriekonzert dieser Saison in der Villa Zanders, KSTA

Die lieben Nachbarn

  • Lindlar klagt gegen die Kreisumlage, BLZ
  • Lindlar: LVR will Schloss Heiligenhoven verkaufen oder verpachten, weil ein Umbau zu einem Hotel- und Tagungszentrum zu teuer würde, KSTA offline
  • Rösrath/Overath: Zahl der Musikschüler bleibt nach Übernahme durch die VHS stabil, BLZ offline

Das bringt der Tag

  • 9 Uhr, Marktplatz: Fairtrade-Frühstück, Bürgermeister Lutz Urbach reicht fair gehandelte Getränke und Brötchen, Cityweb
  • 19.30 Uhr: Sumaya Farhat-Naser aus Birzeit, Palästina, berichtet aus dem Alltagsleben der Palästinenser,  Gnadenkirche, weitere Informationen
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.