Die Triathlonabteilung der TS besteht seit genau 25 Jahren. Und in diesen Tagen wurde das Jubiläum kräftig gefeiert. Denn was Anfang der 80-er Jahre als Randsportart begann, hat sich längst zum Breitensport entwickelt, auch bei der TS. Hunderttausende von Athleten schwimmen, fahren Rad und rennen mittlerweile jeden Sommer um die Wette, und zwar auf der ganzen Welt.

Urgestein: Heiner Rath, Erich Hahn, Franz-Josef Schneider Annemie Rath, Heinz Giels (v.l.n.r.)

Bereits Anfang der 80er Jahre erreicht die Triathlon-Welle aus den USA kommend Europa. Mit den ersten Triathlon-Wettkämpfen in Gerolstein, Koblenz und Immenstadt war in Deutschland der Grundstein für die Faszination Triathlon gelegt. An diesen ersten Wettkämpfen nahmen bereits einige Ausdauersportler der Turnerschaft teil. „Die Sportler kamen fast ausnahmslos aus der Leichtathletik und sie wollten einfach mal etwas Neues ausprobieren,“ sagt Abteilungsleiter Klaus Weyer.

Es dauerte nicht lange, und schon bald formierte sich um Annemie und Heiner Rath mit Heinz Giels, Erich Hahn und Franz-Josef Schneider eine Gruppe von Gleichgesinnten und manchmal wohl auch Leidensgenossen. Von nun an wurde regelmäßig zusammen trainiert und gemeinsam Wettkämpfen bestritten.

Und dabei durfte die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Besonders beliebt waren dabei die Nudelpartys am Vorabend eines harten Wettkampfes. Im Winter 1986 war es dann so weit, die Triathlon-Abteilung der Turnerschaft wurde gegründet.

Ein regelmäßiges Schwimm-, Rad- und Lauftraining wurde eingeführt. Den neuen TS-Sportlern stand mit Klaus Klären, der 1984 erster Europa- und Deutscher-Meister im Kurztriathlon wurde, und den beiden Sportlehrern Jörg Löffler und Jörg Zbick von Anfang an erfahrene und ambitionierte Trainer zur Seite. So konnten sich die Athleten optimal auf die nächste Saison vorbereiten.

Besonders beliebt waren die gemeinsamen Starts in der sogenannten „Kronen-Tour“. Der NRW- Dachverband galt damals mit dieser Serie als absoluter Vorreiter in der Szene. Die professionell organisierte Tour gilt noch heute als der Vorläufer des heutigen Ligabetriebs. Mitte der 90er Jahre wurden dann Liga-Wettkämpfe als Mannschaftswettkampf eingeführt, bei denen Teams der TS in der Senioren- und Masterliga an den Start gingen. Mit den dabei erreichten Ergebnissen belegten die Mannschaften der TS meist vordere Plätze.

1000 Wettkämpfe in 25 Jahren – 120 Starts beim Ironman

Im Triathlon-Sport können unterschiedliche Distanzen absolviert werden. Von Sprint mit 500 m schwimmen, 20 km Rad fahren und anschließend 5 km laufen bis hin zur Königsklasse, dem Ironman (3,8-180-42,195 km), wird fast jede Distanz angeboten.

So ist es nicht verwunderlich, dass im Zeitraum von 25 Jahren die Triathleten der TS an rund 1000 Wettkämpfen teilnahmen. Davon waren etwa 120 Starts in der Königsdisziplin Ironman bei Veranstaltungen auf der ganzen Welt, wie dem legendären Hawaiitriathlon, in Kanada, in Frankreich, auf Lanzarote, in der Schweiz sowie in Roth und Moritzburg in Deutschland.Über alle Streckenlängen bestritten die Ausdauersportler der Turnerschaft Welt-, Europa- und Deutsche Meisterschaften und erreichten in ihren Altersklassen viele Meistertitel und vordere Platzierungen.

Über all die Jahre zählten die Gründungsmitglieder zu den fleißigsten Medaillensammlern und waren immer echte Garanten auf vordere Plätze. Vor allem aber haben sie als ausgesprochen nettes Trüppchen und jederzeit faire Sportler auch das Bild der Stadt Bergisch Gladbach positiv nach außen getragen, und das weltweit.

Mittlerweile trainieren etwa 40 Sportler zusammen mit den Triathlon-Urgesteinen der Gründungszeit. So wird auch in der kommenden Saison wieder ein TS-Team an den Start gehen. Die Landesliga Süd wartet darauf gewonnen zu werden.

Ausdauerinteressierte, die Lust am gemeinsamen Training in der Gruppe haben, sind herzlich willkommen. Kontakt unter der Rufnummer 0 22 02/7276, Klaus Weyer.

Weitere Informationen:

PDFDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.