Kompromiss soll zwei Drittel der Arbeitsplätze bei Zanders retten
Die Geschäftsführung von M-real Zanders und der Betriebsrat haben sich auf ein Ergebnis über die Fortführung von Teilen der Gohrsmühle geeinigt, die den Fortbestand von 435 sichern sollen, 85 mehr als zunächst von M-real angekündigt. 260 Stellen sollen abgebaut werden – über altersbedingtes Ausscheiden und Abfindungen. Ob es betriebsbedingte Kündigungen geben wird, ist noch offen. In Bergisch Gladbach wird nur noch das Spezialpapier Chromolux hergestellt, zudem soll das Ausrüstungszentrum für Faltschachtelkartons ausgebaut werden. Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe von Betriebsrat und Geschäftsführung eingerichtet, die Investoren und Käufer für die nicht mehr genutzten Betriebsteile bzw. Flächen suchen soll. Vor allem branchennahe Firmen sollen sich in einem Papierpark rund um das Kraftwerk ansiedeln.
Quellen: KSTA, RadioBerg, BLZ, Presseinformation M-real-Zanders
Weitere Informationen:

Alle Beiträge über M-real Zanders

Stadt muss 10.000-Euro für umstrittenen Spielplatz in Refrath selbst bezahlen
In allerletzter Minute hatte die Stadtverwaltung eigenmächtig noch einen ungewollten Spielplatz in Refrath gebaut, um 48.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II nicht verfallen zu lassen. Nach massiver bundesweiten Kritik stellt sich nun heraus, dass die Arbeiten für den Bodenbelag nicht mehr fristgerecht fertiggestellt werden können – und die Stadt daher 10.000 Euro aus der eigenen Kasse zahlen muss. Stadtbaurath Stephan Schmickler hatte bis zuletzt behauptet, es gebe keine Probleme. Mit dem Winter konnte man angesichts des Dezemberfiebers offenbar nicht rechnen.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge über den Spielplatz

Weitere Berichte

  • Der Hochseilgartens K1 in Eikamp soll ein „Baumhotel“ mit Zimmer in 15 Metern Höhe bekommen, KSTA
  • „Das Martyrium des Piotr O’Hey“ zeigt die Gruppe „Theater-Welten-Erschaffen“ in der Heidkamper Kirche, KSTA
  • Serieneinbrecher reiste immer mit der Straßebahn 1 an – dort wurde er jetzt auch festgenommen, BLZ

Bergische Köpfe

  • Sebastian Wurth (17), der Star von DSDS hat seine erste Platte herausgebracht und darf sich ins Goldene Buch von Wipperfürth eintragen, BLZ

Die lieben Nachbarn

  • Kürten: Beim Jugendparlament hakt die Zusammenarbeit mit Pädagogen und Politik, KSTA

Das bringt das Wochenende

  • heute, 18 Uhr:  Kammermusikabend mit Aiki Mori (Cello) und Asa Mori (Klavier) mit Werken von Beethoven und Brahms, Franz-Liszt-Akademie Refrath, Wilhelm-Klein-Straße 18-20,  Eintritt 15 Euro, bis 14 Jahre kostenlos
  • heute, 19.30 Uhr: The Evergreens spielen im Jugendzentrum der AWO im Ufo, mehr Infos auf Facebooktf
  • Sonntag, 15 Uhr: Sabine Elsa Müller führ durch die Ausstellung “Wasser Farbe – Colour Water” in der Villa Zanders; 4 Euro Eintritt
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.