Wie jeden dritten Samstag im Monat geht am 17. März um 20:00 Uhr der „ReimBerg Slam“ im Q1 Jugend-Kulturzentrum in die nächste Runde.

Beim „Kampf der Dichter“ treten die Künstler jeden Alters in mehreren Runden gegeneinander an. Nicht länger als fünf Minuten, und selbst verfasst müssen die Texte sein. – Damit sind die Regeln aber auch schon erklärt. Inhaltlich ist hier alles erlaubt: süß oder sarkastisch, süffisant oder selbstkritisch!

Die „Slammer“ geben alles, um von der Jury -dem begeisterten Publikum- die Höchstnoten zu bekommen. Mit „Rosenstimmen“ bewerten die Zuschauer Inhalt und Performance, und wer den größten Strauß einsammeln kann, hat gewonnen.

Alexander Bach, selbst langjähriger Slammer, führt durch diesen Abend voller fünf-minütiger Kunstwerke. Und ob diese sich nun reimen oder nicht – hier kommt jeder Literatur-Fan und jeder Freund der brillanten Selbstinszenierung auf seine Kosten.

Der ReimBerg Slam findet das nächste Mal am 21. April statt.

Die angemeldeten Slammer sind hier zu finden:

Auf der Website: http://reimberg-slam.de/BergischGladbach_Teilnehmer.html

Oder auf Facebook: http://www.facebook.com/ReimBergSlam

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.