Zum 5-jährigen Jubiläum der Eine-Welt-Stiftung Rhein-Berg begrüßt die Berliner Compagnie, in Bergisch Gladbach. Der Erlös des Kartenverkaufs wird von der Bethe-Stiftung verdoppelt und fließt komplett in die Förderprojekte der Eine-Welt-Stiftung.

Die Berliner Compagnie entwickelt ihre Stücke über Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte selbst und führt diese mit unkonventionellen Mitteln auf. Wegen ihrer beeindruckenden Inszenierungen bekam die Compagnie 2009 den nationalen Aachener Friedenspreis verliehen. Eine gute Gelegenheit, ein außergewöhnliches Ensemble zu erleben und gleichzeitig etwas Gutes zu tun.

Foto: Berliner Compagnie

In dem Theaterstück „Die Weissen kommen“ geht es um die vergangenen fünf Jahrhunderte Afrikas seit den ersten Eroberungsversuchen durch europäische Mächte. Vier Schauspieler, Natascha Menzel, Jean-Theo Jost, Dimo Wendt und H.G. Fries, zeigen auf, dass selbst die Zuschauer ein Teil der Verantwortung an dieser Entwicklung tragen. Mit diesem Stück weist die Berliner Compagnie auf die externen Ursachen der Katastrophe in Afrika hin, die ihre Wurzeln in Europa haben.

Mit Erfolg, wie der Politikprofessor und Pionier der Friedensforschung, Ekkehart Krippendorf, findet: „Ich kenne im deutschsprachigen Raum kein besseres und aufrüttelnderes politisches Theater.“

Ein Besuch dieses Theaterstückes ist nicht nur unterhaltsam und politisch inspirierend, er hilft auch der Eine-Welt-Stiftung Rhein-Berg. Der Erlös fließt vollständig in das Stiftungskapital, mit dem Projekte wie zum Beispiel in Guatemala und Ostjerusalem gefördert werden.

Vorstand Rainer Henze bedankt sich schon im Vorfeld bei allen Besuchern:

„Für mich ist es eine Ehre und etwas ganz Besonderes, zu unserem 5-jährigen Geburtstag die Berliner Compagnie hier begrüßen zu dürfen. Das ist nicht nur ein Geschenk für uns und die Stadt, sondern auch für die Projekte, die wir unterstützen. Ich danke all unseren Unterstützern jetzt schon ganz herzlich.“

Die Daten:

Berliner Compagnie, 15. März , 19.30 Uhr im Bergischen Löwen
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.
Für Schulklassen und Jugendgruppen gibt es ermäßigte Kontingente zum Preis von 8,50 Euro pro Person.
Vorverkauf:  Dienstag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-13, Theaterkasse Bergischer Löwe, oder telefonisch unter 02202 38999

Eine-Welt-Stiftung Rhein-Berg

Die Eine-Welt-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensbedingungen in entwicklungsschwachen Ländern zu verbessern. Sie unterstützt ebenfalls Bildungseinrichtungen, Gesundheitszentren und Lehrwerkstätten. Ein weiterer Teil ihrer Arbeit besteht im Fördern von Umweltprojekten und ländlicher Entwicklung. Der Schirmherr Rolf Menzel und der Vorstand Rainer Henze stehen hinter dem Motto der Stiftung „Hilfe, die sicher ankommt.“

Kontakt:
Eine-Welt-Stiftung Rhein-Berg
Rainer Henze
E-Mail: info@eine-welt-stiftung.de
Internet: www.eine-welt-stiftung.de

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.