Das Junge Ensemble spielt “Ohne Vorwarnung”

Im März hatte die fünfte Produktion des Jungen Ensembles „Ohne Vorwarnung“ am THEAS Theater in Bergisch Gladbach Premiere. Die Inszenierung wurde inzwischen mit dem Kulturpreis der Stadt Bergisch Gladbach, der BOPP, ausgezeichnet. Aufgrund des großen Erfolges startet die neue Spielzeit im THEAS Theater mit der Wiederaufnahme.

„Ich werde gemobbt!“ Immer häufiger hören Eltern diese Worte von ihren Kindern. Doch was bedeutet das genau? Die Mitglieder des Jungen Ensembles blicken in ihrer fünften Produktion hinter die Fassade dieses Begriffs. Wann spricht man von Mobbing und welche verschiedenen Formen gibt es? Wie kann man sich gegen physischen und psychischen Terror schützen? Was bewegt Menschen dazu, einen anderen kontinuierlich in den psychischen Wahnsinn zu treiben und was empfinden sie dabei?

Das Stück zum Thema Mobbing haben die jungen Schauspieler selbst erarbeitet.

All diesen Fragen gehen die Darsteller des Jungen Ensembles unter professioneller Anleitung auf den Grund.

Was die Jugend bewegt, im Theater erfahren! Das neue Stück „Ohne Vorwarnung“ gibt erschreckende Einblicke in diese spezielle Form der Gewalt unter Jugendlichen und fungiert gleichzeitig als Lehrstück getreu dem Motto: Handeln statt wegsehen! Innerhalb von zwei Monaten intensiver Probenphase haben die neun Mitglieder des Jungen Ensembles im Alter zwischen 14 und 18 Jahren die Szenen durch Improvisationen entwickelt und Rollen sowie Texte selbst erarbeitet.

Abendvorstellungen finden am 7., 8., 21., & 22. September jeweils um 20 Uhr statt.

Außerdem gibt es gesonderte Vormittagsvorstellungen für Schulen am 10., 12., 18. & 19. September jeweils um 10 Uhr.

Weitere Informationen:

Das Junge Ensemble wurde für “Ohne Vorwarnung” mit dem Kulturpreis Bopp ausgezeichnet.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.