Das Modell der 7c

Dass in Bensbergs Mitte etwas geschehen muss ist allen klar. Der Besitzer des leerstehenden Loewencenters will den Betonklotz anreißen und durch ein kaum weniger großes Gebäude ersetzen. Die Stadtverwaltung hat jedoch die Bürger dazu aufgerufen, sich selbst Gedanken über die Stadtentwicklung zu machen – und genau das haben Schüler des AMG gemacht.

Die Schüler der 7c haben sich vor Ort umgeschaut und dann im Kunstunterricht  gerechnet, gebaut, gemalt und geklebt. Herausgekommen ist ein Modell der Bensberger Innenstadt, dass an diesem Wochenende beim Herbstfest präsentiert werden soll.

Dabei zeigte sich, was Schule tatsächlich leisten kann. Als fachübergreifendes Projekt von Erdkunde (Städteplanung), Politik (kommunale Entscheidungsprozesse), Mathematik (Maßstabberechnung),  Deutsch (Argumentation)  und Kunst.

Im Zentrum der Aktion stand die Frage, wie man Bensbergs historische Schätze (Marktplatz, Goethehaus, Herwegshaus,  Malerwinkel) mit der unteren  Ebene der Einkaufszone  verbinden kann. Heraus kam eine große Freitreppe mit mehreren Ebenen, die umgeben ist  von kleineren, intimen Ladenlokalen. Unten drunter eine Tiefgarage, oben eine Aussichtsplattform.

Weitere Informationen:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.