Zum Vergrößern Anklicken.

„Dichter Nebel über London, eine Stadt in Angst. Unheimliche Morde halten die Menschen in Atem, die Opfer sind übersäht von eigenartigen Kratz- und Bisswunden. Was hat der mysteriöse Puppenspieler Gerald Pole damit zu tun? Höchste Zeit für Geisterjäger John Sinclair, dem dämonischen Spuk ein Ende zu setzen.

+ Anzeige +

Doch das ist leichter gesagt als getan, denn die Mächte der Dunkelheit sind heimtückisch und die lebenden Puppen des Gerald Pole ziemlich gerissen und flinker als geahnt ….“

Soweit der Ausflug in das Reich der Phantasie – und zurück zur Bergisch Gladbacher Realität, in der sowohl das Vorbild des Gerald Pole,  der Autor des Geisterkrimis und die Illustratorin des neuen Werkes  zu Hause sind. Und wo am 17. Januar eine spannende Lesung des neuen Romans von Jason Dark stattfinden wird. Aber der Reihe nach:

Kultautor Jason Dark (bürgerlich:Helmut Rellergerd) ist mit rund 350 Millionen verkauften Exemplaren der auflagenstärkste Schriftsteller Deutschlands, seine Romanreihe “Geisterjäger John Sinclair” erscheint seit 1978 im Bastei-Verlag und ist die erfolgreichste Horrorreihe der Welt.

Jetzt erweckt die wandelbare Stimme von Gerd J. Pohl Jason Darks Geschichte um “die lebenden Puppen des Gerald Pole” (als Heft ab dem 15.01.2013 im Handel) zu unheimlichen Bühnenleben. Pohl ist Schauspieler und gehört “als Rezitator zu den besten seiner Zunft” (Rheinische Post). Mit seinen phantastischen Literaturprogrammen (unter anderem mit Texten von Edgar Allan Poe, H.P. Lovecraft und Bram Stoker) trat er in vielen renommierten Theaters in ganz Deutschland auf.

Jason Dark u. Gerd J. Pohl

Der gebürtige Bonner ist aber eben auch Intendant des Theaters im Puppenpavillon in Bensberg und stand als Puppenspieler Modell für die Titelfigur aus Jason Darks neuem Roman.

Am 17. Januar im Bergischen Löwen liest Pohl aus dem Prolog des Romans, in dem der Puppenspieler einen Pakt mit dem Teufel schließt, und führt in das schriftstellerische Gesamtwerk von Jason Dark ein. Der Autor und die Illustratorin des Titelbildes, die Refrather Malerin Edith Bartha, werden anwesend sein und auf Wunsch die Romanhefte und Theaterplakate signieren.

Seit inzwischen 30 Jahren erleben Leserinnen und Leser jeden Alters die Abenteuer des Geisterjägers John Sinclair. Die Romanhefte, Taschenbücher, Sammelbände und Hörspiele erfreuen sich einer riesigen Fangemeinde.

Dieser Abend ist eine der wenigen Möglichkeiten, den Schöpfer dieser phantastischen Welten und seine Bühnenstimme einmal gemeinsam zu erleben:

Donnerstag, 17. Januar 2013, 19:30 Uhr
Spiegelsaal des Bergischen Löwen, Bergisch Gladbach, Konrad-Adenauer-Platz
Kartenvorverkauf an der Theaterkasse, Tel. 02202/38 999

Lesen Sie mehr:

5.1.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.