Hans Hachenberg, Ehrenbürger von Bergisch Gladbach und Ehrenmitglied der Karnevalsgesellschaft Grosse Gladbacher, ist gestorben. Als Doof Noss war er einem Millionenpublikum bekannt und hat über 50 Jahre mit seinen Büttenreden Furore gemacht.

Hans Hachenberg liebte jeden seiner Orden. Er sammelte sie in seinem Keller.

Sein Motto war stets: “Es ist wichtig, anderen Menschen Freude zu bereiten!” Inspiriert durch Louis Weber, den er als Spaßmacher schon in seiner Kindheit kennen lernte, wurde er ein Werbeträger für den Kölner Karneval. Dabei war er aus Bergisch Gladbach und blieb in Bergisch Gladbach. Aber schon nach seinem ersten Fernsehauftritt bei der Kölner Prinzenproklamation wurde er als “Kölner Jung” bezeichnet.

In Bergisch Gladbach geboren, zur Schule gegangen und bis zu seinem Tod zu Hause gewesen, war er jedoch stolz darauf, ein Jläbbiger Jong zu sein. Bei den Herrensitzungen der KG Große Gladbacher, aber auch bei den Prunksitzungen der KG Alt Paffrath war Hans Hachenberg bis zum Schluss ein gern gesehener und treuer Gast. In seinem Haus zeugten hunderte von Orden von seiner lebenslangen Leidenschaft.

Die Bergisch Gladbacher Karnevalisten, die ihn sehr verehrt haben, werden ihn schmerzlich vermissen.

W. Schmitz-Dietsch

Verleger seit 1980 (Freizeitbörse, Bergische Illustrierte, Live! Magazin) Heute Franzz, Kultur- und Stadtmagazin im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mitbegründer des iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach. In Sand geboren und wohnend. Verheiratet, drei Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.