Ausschreibungsfehler verzögert Bau der Parkpalette Buchmühle weiter
Das neue Parkdeck an der Buchmühle kann frühestens im Sommer fertig werden. Nach Auskunft von Bernd Martmann, Vorstand des Stadtentwicklungsbetriebes (SEB), gab es einen Fehler in der Ausschreibung, so das die Bieter schwierige Bodenverhältnisse nicht berücksichtigen konnten. Wenn das Wetter mitspielt soll die Parkpalette mit 88 (netto: 43) Stellplätzen Ende Juni eröffnet werden. Die Kosten betrügen unverändert eine Million  Euro liegen. Eine getrennt auszuschreibende Zufahrt soll 125.000 Euro kosten. Eigentlich sollte das Parkhaus schon zum Weihnachtsgeschäft fertig sein.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zur Buchmühle

Bergische Köpfe

  • Siegfried Reddel ist mit seiner Klage vor dem Landgericht Frankfurt erfolgreich, seine fristlose Kündigung als Geschäftsführer ders Mediteranas ist unwirksam, nun bietet Reddel wieder seine Dienste für die Wellnessoase in Bensberg an, die er selbst aufgebaut hatte, BLZ

Weitere Berichte

  • Unternehmer warnen beim 30. Jubiläum des Wirtschaftsgremiums Bergisch Gladbach davor, zur Schlafstadt im Grünen ohne industrielle Arbeitsplätze zu werden, iGL, BLZ
  • Mit einem Teleskopmastfahrzeug rettete die Feuerwehr Mitarbeiter der Firma M-real Zanders aus dem Obergeschoss einer Produktionshalle, der an starken Kreislaufproblemen litt, KSTA
  • Kinder- und Jugendchor der Rheinischen Musikschule “Lucky Kids” spielt beim Feng Shui-Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg, BLZ, alle Weihnachtsmärkte in Bergisch Gladbach und der Region
  • Cäcilienchor Herz Jesu  aus Schildgen führt mit Mitgliedern des Kölner Sinfonieorchesters Händels „Messias“ in Drolshagen auf, WAZ

Nachgereicht

  • Haupt- und Finanzausschuss nimmt Kürzungsbeschluss für Bergischen Löwen zurück, stimmt Etat 2014 mit knapper Mehrheit von CDU und FDP zu; FDP will weitere Einsparungen durchsetzen, CDU setzt auf höhere Gewerbesteueransätze – um den Etat auf die Massgaben des Haushaltssicherungskonzeptes zurück zu führen, BLZ, KSTA, s.a. Presseschau 11.12.2013, iGL 10.12.2013

Die lieben Nachbarn

  • Odenthal: Etat wird durch Kommunalsoli und Wegfall von Schlüsselzuweisungen um 600.000 Euro ins die roten Zahlen gedrückt, daher soll die Grundsteuer B erhöht werden, KSTA, BLZ
  • Rösrath: Vergabe der Stromkonzessionen muss vor Gericht geklärt werden, BLZ

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Donnerstag, 10 Uhr: SGV-Halbtageswanderung ab Herrenstrunden über die kahlen Felder nach Herkenrath. TreffpunktBusbahnhof , Anmeldung bis Mittwoch, 20 Uhr 02202 30782
  • Donnerstag, 16 Uhr: Bergische Erzählkonzerte  mit dem Kinderchor und der Bläsergruppe der Max-Bruch-Musikschule sowie mit Klaus Heider und Ulrich Steiner: „Der Schweinachtsmann”, Hauptstraße 208
  • Donnerstag, 16:30 Uhr: Mundartkonzert zu Gunsten der Palliativ- und Hospizstation des Vinzenz Pallotti Hospitals “Kölsche Weihnacht” mit Musiker von Bläck Fööss und Paveier zusammen mit den St. Josef Sängern und dem Kinderchor der Kath. Hauptschule Griechenmarkt, Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg
  • Donnerstag, 19 Uhr: MGV Bensberg gestaltet das Weihnachtskonzert in der Reha-Klinik Moitzfeld
  • Freitag, 15:30 Uhr: Hans-Uwe Petersen liest aus den “Die Buddenbrooks”, Bergischen Residenz Refrath, Anmeldung 02204 9290
  • Freitag, 19 Uhr: Günter Jeschke liest Goethe, Service-Residenz Schloss Bensberg, Eintritt acht Euro
  • Freitag und Samstag, 19:30 Uhr: Klasse 8b der Waldorfschule spielt das Theaterstück “Das Kaffeehaus” von Carlo Goldoni, Waldorfschule Refrath
  • Freitag, 20 Uhr: Neues Ensemble Geschmacksverstärker feiert Premiere mit „Das grunze Mampfen“, 20 Uhr, Theas, alle Infos
  • Samstag, 18 Uhr: Oleg Poliansky (Klavier) spielt Beethoven, Brahms und Schubert,  Franz Liszt Akademie, Wilhelm-Klein-Str.18-20, Eintritt 15 Euro
  • Samstag, 15:30 Uhr: Schüler der Tanz-Werkstatt Sandra Peldszus führen E.T.A Hoffmanns Nussknacker und Charles Dickens Weihnachtsgeschichte auf, Steinstraße 1, Restkarten für 20 Euro unter 02204 54 686
  • Samstag, 17 Uhr: “Das Eselchen Elias” im Puppenpavillon für Kinder ab drei Jahren, Eintritt 7/8 Euro. Reservierung unter 02204 54 636
  • Samstag, 18 Uhr: Kantorei, Quirl-Singers, Kinderchor Quirlspatzen, Kammerorchester Concertino und zahlreiche Solisten führen “Die Geburt Christi” von Heinrich von Herzogenberg auf, Gnadenkirche, Eintritt 10/15 Euro
  • Samstag, 18:30 Uhr: Madrigalchor der Universität Köln singt Weihnachtswerke von Bach, Schütz und Rachmaninow, St. Clemens Paffrath, Eintritt frei
  • Samstag, 19:30 Uhr: „My lovely Mr. Santa Clause“ spielt im Brauhaus Am Bock
  • Samstag, 20 Uhr: Rhythm- und Bluesklassiker spielt das Acoustic-Duo “Blues 66”  im Schlöm, Laurentiusstraße 88
  • Sonntag, 17 Uhr:  Lucia Müller und Lena Schmidt (Sopran), Esther Borghorst (Alt), Michael Mogl (Tenor), Vinzenz Haab (Bass) mit dem Kirchenchor St. Nikolaus und dem Orchester Capella Montana führen das Weihnachtsoratorium von Bach auf, St. Nikolaus Bensberg, Eintritt 24 Euro
  • Sonntag, 17 Uhr: Kirchenchor, Camerata und Pianistin Hae-Kyung Choi geben ein Weihnachtskonzert, Kirche zum Heilsbrunnen, Hebborn
  • Sonntag, 15:30 Uhr: Schüler der Tanz-Werkstatt Sandra Peldszus führen E.T.A Hoffmanns Nussknacker und Charles Dickens Weihnachtsgeschichte auf, Steinstraße 1, Restkarten für 20 Euro unter 02204 54 686
  • Sonntag, 18 Uhr: Kantorei, Quirl-Singers, Kinderchor Quirlspatzen, Kammerorchester Concertino und zahlreiche Solisten führen “Die Geburt Christi” von Heinrich von Herzogenberg auf, Kirche zum Frieden Gottes, Eintritt 10/15 Euro
  • Sonntag, 18 Uhr: Jay-T singt Weihnachtsklassiker und Weihnachts-Popsongs, Gasthaus zum Horn, Hornstraße 147
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.