Cat Ballou, Gewinner des „Loss mer Singe“-Wettbewerbs 2013

Die Idee, eine Veranstaltung zum Einsingen in den Kölner Karneval anzubieten, hat sich zum echten Hit entwickelt. Auch in diesem Jahr tingelt die vom VRS gesponsorte Sangestour durch die Kneipen der Region – und macht am 2. Februar, 16 Uhr auch in Bergisch Gladbach Station, im Brauhaus „Am Bock“.

Die Karten sind kostenlos, aber heiß begehrt. Daher sollten Sie schnell zugreifen, die Karten werden ab morgen, Dienstag, 17 Uhr, im Bock ausgegeben. Hans Peter Perz, der Wirt im Bock, macht sich schon Sorgen, dass es knapp wird – und hat mit einem Aushang (siehe links) vorgesorgt.

Das ehrenamtlich arbeitende und feiernde „Loss mer singe“-Team zieht schon seit 13 Jahren durch eine wachsende Zahl von Kneipen, wo mit Textzetteln als Mitsinghilfe Neuvorstellungen präsentiert werden. Zwanzig Titel, die nach einem ausgeklügelten Vorauswahlsystem gefunden werden, werden präsentiert.

In den Auszählpausen, in denen mittlerweile tausende Stimmzettel ausgewertet werden, gibt’s kölsche Oldies zum Wiederentdecken, bevor die Kneipenhits des Abends bekannt gegeben werden können. Am Ende der „Kölschkultour“ wird der Hit der Session gekürt – im vergangen Jahr gewann die Bergisch Gladbacher Band Cat Ballou mit

Weitere Infos auf der Website von LMS

TotalJeck

Karneval ist eine ernste Sache. So ernst, dass man manchmal einfach lachen muss. Dann trete ich auf den Plan.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.