Die beiden Berufskollegs in Bergisch Gladbach in unmittelbarer Nachbarschaft an der Oberheidkamper Str. 21 und  an der Bensberger Str. 134-146  öffnen am Samstag, dem 8. Febr. 2014, von 9 – 13 Uhr ihre Türen für alle Schulabgänger der Sekundarstufe I, die eine schulische und berufliche Perspektive suchen. Es werden für  interessierte Jugendliche und deren Eltern und Freunde die Bildungsangebote der beiden Berufskollegs mit den damit verbundenen Chancen und Perspektiven vorgestellt.

Unter der Bezeichnung Berufskolleg (BK) sind in Nordrhein-Westfalen alle Formen des beruflichen Schulsystems zusammengefasst. Dies sind hier am Standort Bergisch Gladbach

  • die Berufsschule im dualen System der Berufsausbildung,
  • das Wirtschaftsgymnasium,
  • das Berufliche Gymnasium Fachrichtung Sozialpädagogik,
  • die Berufsfachschulen,
  • die Höheren Berufsfachschulen,
  • die Berufsgrundschuljahre.

Für Absolventen der Realschulen, der Hauptschulen mit Abschluss 10A/B sowie für Schülerinnen und Schüler der Gesamtschulen und Gymnasien mit der Versetzung in die Oberstufe bieten die Vollzeit-Bildungsgänge der Berufsfachschulen eine Vielzahl interessanter Qualifikationen.

Das Berufskolleg Kaufmännische Schulen an der Oberheidkamper Str. 21 bietet insbesondere Informationen und Beratung über die Bildungsgänge Wirtschaftsgymnasium, Höhere Handelsschule, Handelsschule und Einjährige Handelsschule.

Das Berufskolleg Bergisch Gladbach an der Bensberger Str. 134 -146 mit den Fachrichtungen Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung, Sozial- und Gesundheitswesen und Technik gibt Einblicke in die Vielzahl seiner Bildungsgänge. Bereits im dritten Jahr wird hier die Erzieherausbildung in Verbindung mit der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) angeboten.

In allen Bildungsgängen der Berufskollegs umfasst der Unterricht den berufsbezogenen Lernbereich, den berufsübergreifenden Lernbereich sowie den Differenzierungsbereich.

Es werden neben den beruflichen Kenntnissen somit auch weitere Qualifikationen, insbesondere Fremdsprachen, vermittelt. Die Abschlüsse gehen in den Berufsfachschulen bis zur Fachhochschulreife. Der Bildungsgang Wirtschaftsgymnasium am Berufskolleg Kaufmännische Schulen schließt mit der Allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur, ab. Das berufliche Gymnasium im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen ermöglicht nach drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife und, falls erwünscht, nach einem weiteren Jahr zusätzlich den Berufsabschluss der Erzieherin bzw. des Erziehers.

Die beiden Berufskollegs sind damit innerhalb des Bildungssystems die attraktive Alternative zu anderen Schulformen der Sekundarstufe II, denn hier wird bereits auf eine berufliche Ausbildung bzw. ein Studium in kaufmännischen oder anderen beruflichen Bereichen vorbereitet. Die Schüler können einen weiterführenden Schulabschluss bis zum Abitur erreichen und gleichzeitig berufliche Qualifikationen erwerben.

Kennzeichnend für das Berufskolleg ist die hohe Durchlässigkeit innerhalb des Systems. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Wechsel zwischen den einzelnen Bildungsgängen möglich, so dass Schulzeiten verkürzt werden können.

Interessant sind auch die Klassen des beruflichen Übergangssystems, in denen die Ausbildungsreife gefördert und ein allgemeinbildender Abschluss bis zur Fachoberschulreife ermöglicht werden.

Der Informationstag am 8. Februar

bietet demnach ein vielfältiges Angebot. Die Besucher erhalten ausführliche Informationen über die Bildungsgänge der beiden Berufskollegs. Es werden Klassenräume, PC-Räume, Werkstätten und Arbeitsräume vorgestellt, die einen Einblick in die gute Ausstattung beider Schulen geben.

Darüber hinaus werden z. B. „echte“ Unterrichtsstunden gezeigt und diverse Unterrichts-Projekte vorgestellt, so dass die Besucher umfassend Gelegenheit haben, sich über das hohe Potenzial beider Schulen zu informieren. Ein gerne angenommenes Angebot ist bspw. auch die Beratung von Schüler zu Schüler: Hier berichten Schüler  z. B. des Wirtschaftsgymnasiums, der Technischen Assistenten und des Berufsgrundschuljahres aus ihrem Unterrichtsalltag und können den Neulingen einen ungeschminkten Eindruck vermitteln.

Weiterhin bietet das Berufskolleg Bergisch Gladbach kulinarische Angebote aus den Klassen der Gastronomie und Hauswirtschaft.

Selbstverständlich erhalten Eltern und Schüler an diesem Tag qualifiziert Auskunft auf ihre Fragen, insbesondere zu Eingangsvoraussetzungen, Leistungsanforderungen und Abschlussqualifikationen. Information und Beratung durch erfahrene und kompetente Lehrkräfte stehen an diesem Tag im Vordergrund.

Das Informationsangebot wird durch die Arbeitsagentur sowie das Bafög-Amt  komplettiert.

Vorabinformationen können über das Internet erfragt werden. Beachten Sie hierbei unsere informativen Internetseiten unter www.bkgl.de (Berufskolleg Bergisch Gladbach) und www.bksb.com (Berufskolleg – Kaufmännische Schulen). Daneben erhalten Sie auch gerne telefonisch Auskunft durch das Sekretariat.

Berufskolleg – Kaufmännische Schulen
Oberheidkamper Straße 21, 51469 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202 936040, Fax: 02202 9360423
E-mail: ksbgl@t-online.de
Internet: www.bksb.com

Berufskolleg Bergisch Gladbach
Ernährung und Hauswirtschaft – Gestaltung – Sozial- und Gesundheitswesen – Technik
Bensberger Straße 134 – 146, 51469 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202 25010, Fax: 02202 250116
E-mail:   info@bkgl.de
Internet: www.bkgl.de

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.