Rosemarie Bruchhausen zeigt Skupturen aus Stein und Metall (Ausschnitt)

Fitnesstudio und Kunstaustellung, dass diese Kombination passt, zeigt Kieser Training Bergisch Gladbach und der Arbeitskreis der Künstler (AdK) immer wieder. Für die inzwischen 11. Ausstellung haben die beiden Künstlerinnen Rosemarie Bruchhausen und Christine Hühne das Thema „Ruhe und Bewegung“ gewählt – das besonders gut zum Umfeld passt: Ruhe und Bewegung sind sowohl für das Körperliche als auch das Geistige die wichtigen Voraussetzungen, Ziele zu erreichen und den Menschen in Balance zu halten.

Das Thema ist zwar gleich, doch „unsere gemeinsame Ausstellung „Ruhe und Bewegung“ zeigt Arbeiten, die unterschiedlicher kaum sein könnten“, sagt Bruchhausen.

Im Dialog mit dem Stein

Rosemarie Bruchhausen

Rosemarie Bruchhausen bearbeitet Steine und gibt ihnen so ein Leben. Die Form eines Steines weckt in ihr eine Idee, die sie materialgerecht erarbeitet. Behutsam und geduldig, immer im Dialog mit dem Stein, schafft sie eine Skulptur, deren stark reduzierte Formen eine große, wohltuende Ruhe ausstrahlt. Für Bruchhausen gilt: „Bildhauerei ist für mich die Kommunikation mit dem Material, jede fertige Arbeit ist die Aufforderung eine neue zu beginnen“.

Sie ist seit 2001 Bildhauerin und setzt sich gerne mit moderner Kunst auseinander. So bearbeitet sie z.B. nicht nur Stein, sondern auch Holz und Metall. Sie hatte schon viele Einzelausstellungen, wovon einige auch im Ausland stattfanden.

Flüchtige Bewegungen auf Papier

Christine Hühne fasziniert mit schnellen Skizzen von Menschen in Bewegung

Ganz im Gegensatz dazu beschäftigt sich  Christine Hühne seit Jahren mit der menschlichen Bewegung – mit tanzenden Menschen. Ihre Arbeit ist von allen Sinnen „Sehen, Hören, Fühlen – bis zur Ekstase“ (Wolfgang Mannebach) beeinflusst. Die Skizzen bekommen durch die flüchtigen Situationen, ihren einzigartigen Ausdruck

Christine Hühne

Die Art ihrer Arbeiten sind durch ihre Ausbildung in Mode und Modeillustration geprägt, aber auch durch die Lehrerausbildung für Kunst. Sie selbst hat weiterführende Studien an der Akademie Steinfeld und der Europäischen Kunstakademie in Trier betrieben.

Das Thema Mensch und seine Bewegungen beschäftigte sie schon immer. Christine Hühne studierte tanzende Menschen und Akt und hatte in der Region und in Belgien zahlreiche Ausstellungen.

Informationen zur Ausstellung

Die Vernissage beginnt am Freitag, 10. Okrober 2014, 19.30 Uhr, mit einer Begrüßung von Kathrin Fredebölling, Leiterin Kieser Training. Darauf folgt eine Einführung der Künstlerinnen mit dem Gespräch über ihre Arbeiten.

Dauer der Ausstellung: 10. Oktober bis 23. November 2014
Öffnungszeiten:  Mo – Fr 7.30 – 21.30 Uhr
Sa, So und alle Feiertage 9.oo – 18.oo Uhr
Kieser Training, Odenthaler Straße 19,
51465 Bergisch Gladbach, Telefon: (0 22 02) 24 78 03
Website des AdK
Mailadresse: Körperkunstkultur@adk-gl.de

Lesen Sie mehr: Alle aktuellen Ausstellungen in Bergisch Gladbach

Edda Jende

ist Mitglied des Arbeitskreises der Künstler (AdK).

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.