Die vier "Himmelstöchter"

Die vier “Himmelstöchter” überzeugen mit musikalischer Vielfalt

Zu einem Konzert in der Gnadenkirche Bergisch Gladbach mit den Himmelstöchtern lädt die Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Gladbach ein – und präsentiert dabei ein ungewöhnliches Programm.

+ Anzeige +

Die vier Sängerinnen singen unter dem Titel „WORDS OF LOVE, HOPE AND ADORATION“ Lieder, die das Leben an sich feiern. Sie entführen quer durch musikalische Epochen und Kulturen in eine Welt voll Zärtlichkeit, Melancholie und überschießender Freude,

In ihren Liedern verehren die Himmelstöchter mal in gregorianischer Schlichtheit, mal in schwungvoller Ausgelassenheit die Liebe – gleich ob sie der Heiligen Jungfrau, den Jahreszeiten, der Heimat oder dem Geliebten gilt, berichtet das Team der Gnadenkirche in der Einladung.

Vom englischen Sonett über Liedgut aus Andalusien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Island und Schweden bis hin zu arabischen, hebräischen und lateinischen Werken reicht das in drei- bis vierstimmigen Arrangements vorgetragene Programm aus der Feder internationaler Komponisten.

Die Himmelstöchter (Anne-Katrin Knäpper und Mechthild Brand: Sopran; Angéla Rupprecht: Mezzosopran; Christine Mildenberger: Alt) sind ausgebildete Sängerinnen und Musikerinnen, die seit vielen Jahren zusammen singen und mehrere Preise gewonnen haben. Sie passen ebenso wenig in eine Schublade, wie sich ihre Musik auf eine Zeit oder ein Genre festlegen lässt.

Freitag, 24. Oktober 2014, 19 Uhr, in der Gnadenkirche Bergisch Gladbach. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Infos über die “Himmelstöchter”

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.