Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Michael Wilhelm, Frank Thienel, Fabian Felder, Landrat Dr. Tebroke, Maximilian Harnisch, Niklas Luntscher, Elisabeth Schmees, Pascal Scholz, Fabian Schwarz (v.l.)

Neu in der Wache Bergisch Gladbach: Michael Wilhelm, Frank Thienel, Fabian Felder, Landrat Tebroke, Maximilian Harnisch, Niklas Luntscher, Elisabeth Schmees, Pascal Scholz, Fabian Schwarz (v.l.)

Sieben erfahrene Beamte wurden zum 1. September auf ihren Wunsch hin zur Kreispolizeibehörde RheinBerg versetzt. Hinzu kommen 16 frischgebackene  Polizeikommissare direkt von der Fachhochschule.  Eine personelle Verstärkung bedeutet das aber nicht.

Nach der persönlichen Begrüßung durch den Landrat Hermann-Josef Tebroke und einer  feierlichen Vereidigung durch den Abteilungsleiter Manfred Frorath erfolgte die Verteilung auf die vier Polizeiwachen im Kreis.

Sechs Nachwuchskräfte und zwei Hauptkommissare für Gladbach

Bei der Polizeiwache Bergisch Gladbach werden zukünftig die Polizeikommissarin Elisabeth Schmees sowie die Polizeikommissare Fabian Felder, Maximilian Harnisch, Niklas Luntscher, Pascal Scholz und Fabian Schwarz ihren Dienst versehen.

Dazu kommen die beiden Polizeihauptkommissare Michael Wilhelm und Frank Thienel.

Gleichzeitig haben sich einige Beamte aus RheinBerg weg versetzen lassen, einigen gingen in Pension. Unter dem Strich, so die Kreispolizei, blieb der Personalbestand „weitestgehend unverändert”.

Bewerbungen für 2016 sind noch bis zum 30.09.2015 möglich. Informationen können auf der Homepage der Polizei abgerufen werden.

Lesen Sie mehr: Führungswechsel bei der Kreispolizei

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.