SV 09 gegen TV Herkenrath (Archivbild). Foto: Holger Plum

Mittelrheinliga

In der Mittelrheinliga hat sich mit dem Beginn des letzten Drittels der Meisterschaft die „Spreu vom Weizen“ getrennt und bei 12 Punkten Rückstand auf den Primus Bonner SC rechnen selbst die kühnsten Optimisten im Lager vom SV Bergisch Gladbach 09 nicht mehr mit einer Überraschung in der Aufstiegsfrage. Froh können die 09er und ihr Coach Thomas Zdebel sein, wenn man an die Leistung des Hinspiels anknüpfen könnte. Da gab es auswärts ein 4:0 gegen die Euskirchener, am Sonntag kommt der TSC in die Belkaw-Arena. Anstoß ist um 15 Uhr.

Gelingt dem neuen Coach Alexander Voigt mit dem TV Herkenrath der dritte Sieg in Folge? Das Hinspiel gegen den direkten Tabellennachbarn endete torlos remis. Für die Reise nach Arnoldsweiler wird sogar ein Bus angeboten. Dort sind noch einige Plätze frei. Abfahrt ist am Sonntag um 12.30 Uhr am Braunsberg, Anstoß vor Ort in Arnoldsweiler um 15 Uhr. (Voigt äußert sich hier auf fussball.de zu seinem „Traumstart” in Herkenrath.)

Hinweis der Redaktion: Ab sofort liefert Holger Plum jeden Freitag einen Überblick über die interessantesten Spiele des folgenden Wochenendes, am Sonntagabend folgen die Ergebnisse. Damit legen wir den Grundstein für ein Fußballportal Bergisch Gladbach, dazu mehr Infos unten. Wenn etwas fehlt / falsch ist oder Sie etwas beitragen wollen, melden Sie sich bitte per Mail: info@in-gl.de. Sehr viel mehr Fotos von Holger Plum finden Sie auf seiner Facebook-Seite Kick-Berg

Bezirksliga

Auf dem Weg in die Geschichtsbücher ist die immer noch ohne Punktgewinn dastehende SV 09 Reserve. Deutschlandweit gibt es nur ganz wenige Teams, die zum jetzigen Zeitpunkt noch ohne einen Zähler dastehen. Beim RSV Urbach gibt es aber am Sonntag ab 15:15 Uhr die Chance, diesen Fluch zu beenden. Neuer Coach (dann in der Kreisliga A) wird übrigens Willi Basseng, der bis vor kurzem noch Co-Trainer unter Michael Hornig beim TV Herkenrath war, dessen Kontakt zu den 09er aber nie abgerissen war.

Die Altenberger haben noch Chancen auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga Staffel 1, müssen dafür aber langsam eine Serie starten. Ob das bei der DSK Köln gelingt ist aber fraglich, dort wird auf Asche gespielt, Anstoß ist um 15 Uhr.

SV Refrath beim Heimspiel gegen Morsbach  (Archivbild). Foto: Holger Plum

Kreisliga A

Der FC Bensberg erwartet den Primus SC Vilkerath um 15 Uhr im Milchborntal. Gegen die gewohnt offensivstarken Gäste (77 Tore in 22 Spielen) könnte es eine ansehnliche Partie werden, denn der FC Bensberg kann ohne Druck gegen den Tabellenführer antreten, bei dem der ehemalige 09-Spieler Uwe Ommer einen guten Job als Trainer macht.

Lesen Sie mehr, reden Sie mit:
Alle Beiträge zum Thema Fußball in GL
Facebook-Gruppe „Fußball in GL”

Auf einen möglichen Ausrutscher hofft dagegen der SV Refrath, die nur zwei Punkte hinter dem SC Vilkerath auf der Lauer liegen. Die Refrather erwarten daheim (15 Uhr) die Spvg Holpe-Steimelhagen. Ein unangenehmer Gegner der zwar auf einem Abstiegsrang steht aber längst noch nicht abgeschlagen ist.

Kreisliga B 2

Genlcer Birligi greift als Tabellenletzter langsam nach dem letzten Strohhalm und muss dringend punkten. Daheim an der IGP gegen den SV Bechen (15 Uhr) besteht die Chance dazu.

Im spannenden Verfolger Duell erwartet der Tabellendritte TV Herkenrath II den jetzt wieder von Stefan Viemann trainierten Tabellenvierten Union Rösrath. Verlieren darf eigentlich keiner von beiden Teams um den Anschluss an Blau-Weiß Biesfeld (in Refrath II / 13 Uhr) oder TuS Immekeppel (in Linde / 15 Uhr) zu halten.

SSV Jan Wellem in Aktion (Archivbild). Foto: Holger Plum

Kreisliga C 4

Die Wochen der Wahrheit haben gut angefangen für den SSV Jan Wellem. Mit einem Sieg über den Verfolger Inter 96 in der letzten Woche legte die Elf von Cini Wohkittel den Grundstein. Nun gilt es beim Tabellenfünften TV Herkenrath III (Anstoß 15 Uhr) nachzulegen.

Inter 96 muss jetzt im zweiten Heimspiel in Folge gegen Olpe II punkten, damit der Abstand auf Jan Wellem nicht zu groß wird. Olpe ist aber Tabellenvierter und ein starker Gegner. Es wird also spannend.

Spielszene bei Blau-Weiß Hand (Archivbild). Foto: Holger Plum

Kreisliga D 7

Im Unterhaus des Fußballkreises Berg können alle drei Verfolger vom Primus SV Altenberg III am Sonntag aufschließen. Die Domstädter haben spielfrei und daher können Herkenrath IV, Blau-Weiß Hand und Jan Wellem II bis auf bis auf einen Punkt rankommen.

Das Derby des Spieltages findet aber in Moitzfeld statt. Dort erwartet der TuS Moitzfeld den Nachbarn Ommerborn Sand. Druck gibt es allerdings keinen, da man in dieser Klasse ja nicht absteigen, sondern nur aufsteigen kann. Das peilen beide Teams auch bald wieder an. Ein „grüner Belag“ soll das Vorhaben dann unterstützen.

Soweit nicht anders vermerkt finden alle Spiele am Sonntag statt. Viel Spaß auf dem Platz!

Fußballportal Bergisch Gladbach

Alle Vereine:
(soweit nicht anders bezeichnet verweisen die Links auf das DFB-Portal)

Mehr Informationen zum Herrenfußball

  • Mittelrheinliga: SV 09, TV Herkenrath – Tabelle und Spielplan
  • Bezirksliga: SV 09 II – Tabelle und Spielplan
  • Kreisliga A: SV Refrath, TV Bensberg –  Tabelle und Spielplan
  • Kreisliga B 2: Genlcer Birligi, TV Herkenrath II
  • Kreisliga C 4: SSV Jan Wellem, TV Herkenrath III, Inter 96, SC 27, SV Refrath III, FC Bensberg II – Tabelle und Spielplan
  • Kreisliga D 7: DJK SSV Ommerborn Sand, TuS Moitzfeld, Herkenrath IV, Blau-Weiß Hand, Jan Wellem II – Tabelle und Spielplan

Mehr Informationen zum Frauenfußball

Noch mehr Informationen:  

PDFDrucken

Holger Plum

kennt sich im Bergischen Fußball aus wie nur wenige und ist mit seiner Kamera immer dort, wo es spannend wird. Mehr Fotos finden sich auf seiner Facebook-Seite Kick-Berg. Kontakt: holgerplum@aol.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.