Parkmöglichkeiten im Laurentiusviertel, Bergisch Gladbach 2016. Ein Klick öffnet eine größere Karte

Die Besucher der Innenstadt stellen sich nach und nach auf die neue Parkplatz-Situation und die vielen Baustellen im Rahmen von „Strunde hoch vier” ein. Dabei gibt es durchaus Parkplätze, von denen aus auch das östliche Zentrum zwischen Forum und Markt gut zu erreichen ist – und die nie voll sind.

Um noch stärker auf diese Möglichkeiten hinzuweisen bieten die Händler im Laurentiusviertel ihren Kunden ab sofort eine Stunde kostenloses Parken an. Entsprechende Plakate sind überall im Bereich der oberen Hauptstraße zu finden.

Die Parkpalette am Buchmühlenpark. Der weiße Weg führt ins Laurentiusviertel

Das Angebot der Händler gilt für die beiden am nächsten gelegenen Parkoptionen in der östlichen Innenstadt: die neue Parkpalette zwischen Kieser-Gebäude und Buchmühle sowie das alt-bekannte Parkhaus unter dem Bergischen Löwen.

„Wer nicht gerne in einer Tiefgarage parkt, kann auf das offene Parkdeck an der Buchmühle ausweichen”, erläutert Jörg Zilligen, Inhaber des Geschäfts TheMa Wohnkultur. Alle Besucher, die über Voiswinkel, Kürten, Lindlar oder Bensberg nach Bergisch Gladbach reinfahren, könnten so außerdem den Hauptstaupunkt Driescher Kreisel vermeiden.

Das Parkhaus unter dem Bergischen Löwen wurde kräftig aufgefrischt

Von der Parkpalette gelangt man durch den bereits fertiggestellten Teil des Buchmühlenparks entlang der Strunde zur Straße „Buchmühle” und biegt dann rechts in die Fußgängerzone ein. Aus dem Parkhaus Bergischer Löwe gelangt man direkt auf den Marktplatz und in die Fußgängerzone.

Nach wie vor wissen viele Autofahrer, die über die Odenthaler Straße aus Richtung Norden kommen, nicht, dass sie an der Kreuzung zum Mühlenberg trotz der Einbahnstraßenregelung geradeaus in Richtung Hauptstraße bis zur Einfahrt zur Parkpalette fahren können. Wer von Osten über Herrenstrunden in die Stadt kommt muss ein Stück weit durch den Rückstau, biegt am Waatsack rechts ab und hinter dem Kiesergebäude in die etwas versteckte gelegene Einfahrt der Parkpalette.

Blick in die obere Hauptstraße …

Die im Herbst eröffnete Parkpalette wird inzwischen besser angenommen, bietet aber zu jeder Tageszeit noch reichlich Platz.

Das gilt auch für die zwischenzeitliche Tiefgarage unter dem Bergischen Löwen mit der Zufahrt über die Schnabenmühle. Sie bietet sich für Besucher aus Richtung Osten und Süden (Bensberg) an.

Auch der alte Parkplatz an der Schnabelsmühle ist trotz der Großbaustelle für den Kreisverkehr weiter in Betrieb. Von dort aus ist das Laurentiusviertel aber nur über einen großen Umweg (Fußgängerweg in Höhe der Poststraße) erreichbar.

… und so sieht es in Richtung Forum aus.

An der Aktion beteiligen sich die Geschäfte TheMa Wohnkultur, Schuhhaus Werheit, Potyka, Missi Swan, Reisebüro Hebbel, Sanitätshaus Bauer, Genuss Ecke, Quo Vadis, Hasoon und Steins. Hier können die Besucher sich die Gebühren für eine Stunde Parken erstatten lassen.

Mehr Informationen:
Alle Beiträge zum Thema Baustellen
Alle Beiträge zum Thema Parkplätze
Alle Beiträge zum Laurentiusviertel

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Kompliment an die Händler/innen! Lange schon wurde angeregt, dass das in Einkaufszentren wie der RheinBerg Galerie übliche Prinzip “1 Stunde frei parken bei Einkauf” auch hier zur Anwendung kommt.

    In der Tat kann die Beschilderung zu den verfügbaren Parkplätzen noch verbessert werden.

    Aber, so geht’s: konstruktiv.