Lutz Urbach und Joachim Wittwer

Joachim Wittwer machte den „Blickpunkt“ zum Blickfang und bekam dafür jetzt die Ehrennadel. Im Sommer eröffnete die Ausstellung „Blickpunkte“ im Haus Gartenstraße des Bergischen Museums für Bergbau, Handwerk und Gewerbe in Bensberg. Für Bürgermeister Lutz Urbach eine gute Gelegenheit, den Initiator und Organisator der Ausstellung, Joachim Wittwer, mit der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach auszuzeichnen.

+ Anzeige +

Die Ausstellung zeigt 37 von Wittwer gestaltete Titelbilder der Pfarrzeitschrift der katholischen Gemeinden St. Josef und Antonius, die von 2001 bis 2015 erschien und den Namen „Blickpunkt“trug.

Joachim Wittwer kümmerte sich während des gesamten Zeitraums des Erscheinens gemeinsam mit Helga Bernhauser und Ursula Wenzel (beide wurden bereits geehrt) mit hohem Engagement und viel Herzblut um die Redaktion des Blattes.

Das Einzugsgebiet war groß: von Heidkamp über Sand, Herkenrath, Herrenstrunden bis nach Odenthal-Eikamp. Wittwer war der Gestalter und Künstler im Redaktionsteam; durch seine Fotografien und seinen ästhetischen Anspruch wurde der „Blickpunkt“ zum Blickfang für die Leser der jeweils 7.000 aufgelegten Exemplare.

Durch den hohen Informations- und Unterhaltungswert der 37 veröffentlichten Ausgaben vermittelte die Zeitschrift stets einen hohen Identifikationswert für die Gemeindemitglieder.

Die beiden Seelsorgebezirke, seit 2001 im Pfarrverband Lerbach-Strunde zusammengefasst, wurden im Jahre 2010 zu einer einzigen Pfarrgemeinde vereinigt. Auch danach ging die Arbeit am „Blickpunkt“ weiter – mit neuem Design.

Ende 2015 wurde die Redaktion schließlich eingestellt – ohne dass Joachim Wittwer seine Hände jedoch in den Schoß legte: Er konzipierte eine Ausstellung mit Fotoarbeiten, deren Eröffnung nun im Fachwerkbau „Haus Gartenstraße“ auf dem Gelände des Bergischen Museums am Bensberger Burggraben gefeiert wurde. Auch der Foto-Workshop, dessen Ergebnisse im ersten Obergeschoss des Gebäudes gezeigt werden, hat Wittwer gemeinsam mit dem Fotokünstler Friedhelm Worringer ins Leben gerufen.

Alles in allem gute Gründe, Joachim Wittwer für sein engagiertes ehrenamtliches Wirken auszuzeichnen. Der Rat der Stadt Bergisch Gladbach hatte die Ehrung bereits im September 2015 beschlossen; nun ergab sich mit der Ausstellungseröffnung die perfekte Gelegenheit für Bürgermeister Lutz Urbach, die Auszeichnung mit Lob und Dank zu überreichen.

PDFDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.