Pia Patt und Birgit Jongebloed führen die Buchhandlung Funk in Bensberg

50 Jahre wird die Buchhandlung Funk in der Schlossstraße alt – und sie ist im Bewusstsein der Bensberger stark mit ihren Inhaberinnen verknüpft, die der lokale Literaturhochburg einen sehr persönlichen Stempel verliehen haben. Doch es war Gottfried Funk, der die Buchhandlung 1966 zunächt in der Falltorstraße eröffnete und die Tradition begründet hatte.

+ Anzeige +

Seit gut 20 Jahren residiert die „Buchhandlung Funk” in der Schlossstraße. Und vor 31 Jahren war sie von Almut Al-Yaqout übernommen worden, die sie bis in das vergangene Jahr hinein geführt hatte.

Dann übergab Al-Yaqout das Ladenlokal an zwei Nachfolgerinnen, die jedoch beide schon seit vielen Jahr in der Buchhandlung gearbeitet und sich jetzt selbständig gemacht hatten: Birgit Jongebloed und Pia Patt.

Behutsam haben die beiden Inhaberinnen seither ein paar Neuerungen eingeführt. Aber sie legen großen Wert darauf, den bekannten familiären Stil der Buchhandlung zu pflegen. Ihre Erfahrungen bringen sie so auf den Punkt:

„In Zeiten des feuilletonistischen Abgesangs auf inhabergeführte Sortimentsbuchhandlungen und kulturpessimistischer Amazonabhängigkeit erleben wir täglich (genau wie viele andere Kolleginnen und Kollegen in ganz Deutschland), wie lebendig und vielseitig der Buchhandel ist. Und wie schön belebte Innenstädte sind, in denen man Menschen trifft. Wir sind stolz, ein Traditionshaus führen zu dürfen.”

In der Buchhandlung finden regelmäßig Veranstaltungen statt – wie dieser Lesewettbewerb

Zum Jubiläum wollen Jongebloed und Patt nicht sich selbst feiern, sondern das Buch. Daher haben sie ein Bücherfest mit zahlreichen Veranstaltungen mit Autoren und Verlagen aus dem Bergischen und Kölner Raum vobereitet. Zum Beispiel mit Michael Schikowski, der heute Dozent für Buchkultur an der Uni Düsseldorf ist, seine eigenen ersten Bücher jedoch in der Buchhandlung Funk gekauft hatte.

Das gesamte Bücherfest hat folgende Programmpunkte:

„Sinn und Sinnlichkeit der Bücher”
Michael Schikowski über die Geheimnisse schöner Bücher
22.09.2016, 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Karten im Vorverkauf 10,00 € / Abendkasse 12,00 €

Ellen Jacobi liest: Mordsüberraschung
Nach „Mordsjubiläum” legt Ellen Jacobi ihren zweiten bergischen Kriminalroman mit viel Lokalkolorit und einigen Morden an der Dhünntalsperre
5.10.2016, 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Karten im Vorverkauf 10 Euro / Abendkasse 12 Euro

Reinhold Neven Du Mont im Gespräch mit Reinhold Joppich
Reinhold Neven Du Mont hat von 1969 bis 2001 den Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch geleitet. Jetzt erzählt er im Gespräch mit dem Reinhold Joppich (Kiepenheuer & Witsch) von Autoren und ihren Büchern, erinnert sich an viele Geschichten hinter den Kulissen und beschreibt den Verlag von innen.
20.10.2016, 19.30 Uhr in der Preußischen Turnhalle (Schloss Bensberg)
Karten im Vorverkauf 15 Euro Abendkasse 17 Euro

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.