Die Klassensprecher der KGS Frankenforst kamen mit Direktor Hans-Georg Jaspers zur Spendenübergabe ins Kinderdorf und bestaunten den Wanderpokal des Fußballturniers

Alle Klassensprecher und Vertreter der Katholische Grundschule Frankenforst überreichten 2.500 Euro an das benachbarte Bethanien Kinderdorf, die von den rund 200 Kindern der Schule in einem Spendenlauf gesammelt wurden.

Damit soll das große Fußballturnier der deutschen Kinderdörfer, der „BAG Kidocup“, unterstützt werden. „Den Kidocup gibt es bereits seit 20 Jahren, zum ersten Mal findet er nun über Pfingsten in Bergisch Gladbach statt. Wir wollen nicht nur den großen Pokal gewinnen sondern auch gute Gastgeber im schönen Refrath sein!“ so Susanne Gonswa, Organisatorin des Kinderdorfes.

Stolz zeigt sie den kleinen Spendern den großen Wanderpokal, den jede kommende Austragungsstätte mit nach Hause nehmen darf.

Seit einem Jahr schon bereitet sich das Kinderdorf auf dieses Großereignis vor, „wir erwarten knapp 20 Kinderdörfer aus ganz Deutschland, das sind 350 Fußballer und ihre Betreuer“.

Die Vertreter der Grundschule lauschten gespannt den Ausführungen zum großen Fußballturnier und erklärten nach er stolz in ihren Klassen, dass sie Sponsor eines Fußballspiels für so viele Kinderdorfkinder sind.

Eine besondere Überraschung haben sich Hans-Georg Jaspers, Direktor der Grundschule, und Susanne Gonswa ausgedacht: die Siegerpokale werden von den Grundschulkindern an die Kinderdorfkinder überreicht, mit dabei ist auch der große Fairnesspokal, den die Kinderdorfkinder selbst an die fairste Sportlermannschaft verleihen.

WDR Moderator Lukas Wachten wird die Siegerehrung begleiten: „Ich freue mich schon sehr darauf, ein solch tolles Fußballevent für Kinder moderieren zu dürfen. Dass es dabei um Kinderdorfkinder geht, finde ich besonders spannend!“ so der ausgebildete Sportmoderator, der den Fußballkindern diesen Moderations-Abend schenkt.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.