Vincent Geimer war für den TVH dreimal erfolgreich.

Der TV Herkenrath hat mit 5:1 (3:0) Toren in Rheinbach gesiegt und springt damit drei Spieltage vor Saisonende erstmals an die Tabellenspitze der Mitterheinliga. Im Nachholspiel beim VfL Rheinbach erzielten Marcel Wandinger (13.), Vincent Geimer (23./45./48.) und Norman Wermes (76.) die Treffer für den TVH.

Die Fotoserie zeigt, was auf dem Platz los war:

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”244″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”600″ gallery_height=”400″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”2″ show_thumbnail_link=”0″ thumbnail_link_text=”[Zeige Bilder-Liste]

” order_by=”imagedate” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]Am kommenden Sonntag steigt dann am Braunsberg das Spitzenspiel zwischen dem TV Herkenrath und dem Zweitplatzierten VfL Alfter. Anstoß ist um 15:30 Uhr. 

Der von Weltmeister Jürgen Kohler trainierte VfL hat allerdings gar nicht für den Aufstieg in die Regionalliga gemeldet. Daher könnten die Gäste unbeschwert aufspielen.

Drei Spieltage vor Schluss hat der TVH zwei Punkte Vorsprung. Ein Sieg gegen Alfter wäre also Gold wert. Wenn der TVH  konzentriert spielt ist alles drin.

SV 09 will in Windeck Aufstiegshoffnung am Leben halten

Nur einen Sieg aus den letzten sechs Partien in der Mittelrheinliga feierte der SV Bergisch Gladbach 09. Nun geht es am Sonntag (15 Uhr) zum Tabellenschlusslicht Germania Windeck. Durch die Negativserie sind die Hoffnungen auf den Sprung in die Regionalliga stark gesunken.

Die Gastgeber aus Windeck stehen schon als Absteiger fest, aber sicherlich werden sie die Punkte nicht verschenken. Für die 09er zählt nur ein Dreier, um die kleine Hoffnung auf den Aufstieg noch zu wahren.

Zuletzt fehlte der letzte Punch, um die nötigen Zähler einzufahren. Zuletzt kassierte man in der BELKAW Arena in der Nachspielzeit ein 1:2- Niederlage gegen Borussia Freialdenhoven.

Um das Team wieder in die Spur zu bringen, wird sich Trainer Thomas Zdebel sicherlich etwas einfallen lassen. Mal schauen, wer am Sonntag in Windeck in der Startelf stehen wird.

Gute Nachrichten gibt es unterdessen aus dem Lazarett. Max Büsch spielte letztes Wochenende in der Zweiten und feierte sein Comeback nach einem Zehenbruch. Dabei erzielte er gleich einen Treffer. Er könnte für Zdebel schon am Sonntag wieder eine Alternative sein.

Sicherlich keine Rolle wird Marvin Steiger spielen. Allerdings kann der Innenverteidiger nach seinem Syndesmosebandriss jetzt mit dem Aufbautraining beginnen. Patrick Hill und Philipp Büsch stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Dieses Verletzungspech spielt auch eine Rolle dabei, dass in den letzten Wochen zu wenige Punkte eingefahren wurden.

Sehr viel mehr Fotos finden Sie auf der Facebook-Seite Kick-Berg.

__________________________________________________________

Fußballportal Bergisch Gladbach

Alle Vereine:
(soweit nicht anders bezeichnet verweisen die Links auf das DFB-Portal)

Mehr Informationen zum Herrenfußball

Mehr Informationen zum Frauenfußball

Noch mehr Informationen:  

Holger Plum

kennt sich im Bergischen Fußball aus wie nur wenige und ist mit seiner Kamera immer dort, wo es spannend wird. Mehr Fotos finden sich auf seiner Facebook-Seite Kick-Berg. Kontakt: holgerplum@aol.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.