Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Silber und zweimal Bronze für TVH-Leichtathleten

Moritz Külschbach

Am letzten Wochenende fanden in Wesel die diesjährigen Nordrhein-Jugendmeisterschaften der Leichtathleten statt. Moritz Lohmann wurde im 110m Hürdenlauf der männlichen Jugend U20 Zweiter hinter Henry Vißer aus Rhede in 15,10 Sekunden. Der Nordrhein-Hallenmeister über 60m Hürden vom TV Herkenrath büßte leider bereits am Start alle Chancen auf den Gewinn des zweiten Titels in diesem Jahr ein.

Tolle Form zeigte in Wesel der 17jährige Moritz Külschbach. Nachdem der Herkenrather am ersten Meisterschaftstag über 200m bei Gegenwind mit 23,51 Sekunden seinen Hausrekord knapp verfehlt hatte, zeigte er sich am Sonntag über die 100m-Strecke in Bestform.

Bereits als Sieger des sechsten Vorlaufs in 11,52 Sekunden zeigte Külschbach seine Stärke. Im Finale schoss er als erster aus den Blöcken und gewann schließlich hinter dem schnellsten deutschen Hürdensprinter dieser Altersklasse, Maximilian March (Team Voreifel), und Maximilan Kremser (Solinger LC) die Bronzemedaille.

Trotz 1,2 m/sec. Gegenwind erzielte Külschbach mit 11,32 Sekunden eine neue Bestzeit und war nach dem Rennen überglücklich. Auch der Umstand, dass er die Norm für die Deutschen Meisterschaften um winzige 0,02 Sekunden verfehlt hatte, konnte seine Freude nicht trüben.

Sein Teamkollege Bekim Bodini verfehlte bei der männlichen Jugend U20 mit 11,87 Sekunden nur knapp die Finalläufe.

Eine weitere Bronzemedaille für den TVH sicherte sich Kathrin Höller im 300m Hürdenlauf der weiblichen Jugend W 15 in 48,72 Sekunden. Die 15jährige musste sich zwar nach einem harten Kampf auf der Zielgeraden der Rhederin Jamira Lauf und Liv Schwarzer (Moers) geschlagen geben, freute sich aber riesig über ihr erste Medaille bei Nordrhein-Meisterschaften.

Bereits am ersten Meisterschaftstag konnte sich Kathrin Höller über 80m Hürden in 13,27 Sekunden als Dreizehnte platzieren. Sie gehörte auch zur 4x 100m Staffel des TV Herkenrath in der U16, die sich mit Clara Wienand auf eins, Höller, der sehr stark laufenden, erst 13jährigen Sofia Bens in der Kurve und Schlußläuferin Geena Schwann gegenüber den Kreismeisterschaften deutlich steigern konnte und Platz dreizehn in guten 53,38 Sekunden belegte.

Starke Ergebnisse boten in der männlichen Jugend M15 Max Amann und Roald Rösener. Max Amann zeigte sich im Hürdensprint gegenüber der Hallensaison deutlich verbessert und wurde in 11,76 Sekunden Sechster. Neuling Roald Rösener steigerte sich im 100m Wettbewerb nach 12,17 Sekunden im Vorlauf als Achter des Finals auf die neue persönliche Bestzeit von 12,13 Sekunden.

In der weiblichen Jugend W 14 überzeugte Nina Raake als Finalteilnehmerin über 80m Hürden mit sehr guten 13,54 Sekunden, während Geena Schwann 14,37 Sekunden sprintete. Die erst 12jährige Eva Leifeld lief im Feld der 800m Läuferinnen in der W14 mutig mit und wurde in 2:39,17 Minuten Neunzehnte.

Print Friendly, PDF & Email

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

Termine des Tages

24Nov14:00Modenschau „Baltic Style“ mit Kleidung aus Marijampole

24Nov18:00Weihnachtsmarkt EröffnungBergisch Gladbach Zentrum

24Nov19:00EvensongMusikalisches Abendgebet

24Nov19:00- 23:5911. Bergisch Gladbacher Filmnacht

24Nov19:30Bläserkonzert des NCGABGESAGT!

24Nov20:00Gesellschaftsabend zum 50. VereinsjubiläumKG Große Bensberger rot weiß

24Nov20:00„Im Schatten" - über den Alltag von StraßenkindernJunges Ensemble im Theas

24Nov20:30Klavierkonzert: Sound of SoundsGaleriekonzert in der Villa Zanders

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Partner

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Twitter

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X