Michaela Häger-Regnery und Christoph Prinz bei der Scheckübergabe

Ein weiterer Spendenlauf hatte das Familienzentrum St. Marien fast ans Ziel gebracht, drurch zusätzliche Großspenden kann die Anschaffung eines neuen Außenspielgeräts nun realisiert werden.

Seit rund zwei Jahren sammelt das Katholische Familienzentrum St. Marien in Gronau Gelder für ein Spielgerät. Nun fand ein weiterer Spendenlauf der Kita-Kinder statt. Dabei wurden von den Kindern Spenden in Höhe von rund 650,Euro erlaufen.

Zudem wurde das Familienzentrum durch zwei Großspenden bedacht. Zum einen unterstützt der gemeinnützige Verein Gronauer Fenster e.V. mit 500 Euro, zum anderen spendet die Firma Interhyp aus Köln mit 1.000 Euro die Initiative. Dazu besuchte der Gronauer Christoph Prinz den Spendenlauf und überreichte symbolisch einen Scheck an die Leiterin des Familienzentrums Michaela Häger-Regnery.

„Nun sind wir fast am Ziel angekommen, schon bald werden sich unsere Kinder über das neue Klettergerüst im Garten freuen können“, so Frau Häger-Regnery nach dem Spendenlauf.

Das Familienzentrum in Trägerschaft der Katholischen Jugendagentur (KJA) Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Familien. Die KJA betreibt in Gronau darüber hinaus den Abenteuerspielplatz ASP, das Jugendzentrum CROSS sowie ab August auch die Gemeinschaftsgrundschule Gronau.

PDFDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.