Nach den Deutsch-Französischen Kulturtagen im Frühjahr präsentiert der Verein „Musik- und KulturFestival GL e. V.” ab dem kommenden Wochenende ein weiteres hochkarätiges Projekt – ein JugendKulturFest – vom 24. September bis zum 3. Oktober.

Ziel dieses Festivals sei es, jungen talentierten Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihr Werk einem breiten Publikumskreis vorzustellen, erläutert Initiator Roman Salyutov. Außerdem sollen sie ermutigt werden, auch in der heutigen schwierigen Zeit, in der an Kunst und Kultur viel gespart wird, ihrem künstlerischen Ruf nachzugehen und sich in der kreativen Branche zu entwickeln.

Im Festival sind die Bereiche Musik, Literatur, Theater, bildende und darstellende Kunst sowie kreatives Gestalten im weiten Sinne des Wortes vertreten. Es sind u. a. verschiedene Konzerte, Workshops, ein Literaturwettbewerb, eine Theaterproduktion, mehrere Ausstellungen sowie ein öffentliches Podium geplant.

Zum Eröffnungskonzert  am Sonntag im AMG spielen Hannah Müller, Birgit Heydel, Maria-Luiza Antonescu, Tatjana Rediko unter der Klavierbegleitung von Roman Salyutov Stücke on Max Bruch, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms

Spannend wird auch die ambitionierte Aufführung des Stücks „Nachtasyl“ von Maxim Gorki durch Schüler des AMG. 

Abgeschlossen wird das Festival mit einem feierlichen Sinfoniekonzert mit Werken von L. van Beethoven im Bergischen Löwen – am Tag der Deutschen Einheit. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, die gesamte Übersicht finden Sie oben. 

Durch eine breite Förderung junger Künstler werde für eine erfolgreiche Zukunft der Kultur morgen gesorgt, betont Salyutov. Deutschland spiele seit Jahrhunderten eine der führenden Rollen und Kunst und Kultur – und das solle so auch bleiben.

Die Durchführung der Festivals sei in entscheidendem Maße der Unterstützung der Sponsoren BELKAW, Bensberger Bank, VR Bank, BB Bank sowie Mediterana zu verdanken.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.