Auch für die Stichwahl des Landrates/der Landrätin am Sonntag, dem 8. Oktober 2017 öffnet die Stadt Bergisch Gladbach wieder alle 73 Wahllokale und 43 Briefwahllokale.

Dazu werden noch kurzfristig Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!  Etwa 30 Personen, die auch schon bei der Bundestagswahl eingesetzt waren, haben aus privaten Gründen die Mitwirkung an der Stichwahl absagen müssen.

Um überall komplette Teams aufstellen zu können, ruft der Leiter des städtischen Wahlbüros, Frank Bodengesser, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf, sich kurzfristig zu melden: „Auch 16-jährige und EU-Staatsangehörige können mitmachen. Es ist eine einfache Wahl ohne großen Auszählungsstress, also ideal zum Üben. Und es gibt wieder ein Erfrischungsgeld.“

50 oder 60 Euro für die Vorstände in den Stimmbezirken sowie 40 oder 50 Euro für die Mitwirkenden in den Briefwahlbezirken sind ein zusätzliches gutes Argument, den freien Sonntag in den Dienst der Demokratie zu stellen.

Gerade die jüngsten Wählerinnen und Wähler möchte Bodengesser zur aktiven Teilnahme am Wahlgeschehen ermutigen: „Viele Schulen haben bereits im Politikunterricht Wahlen simuliert oder Testwahlen durchgeführt. Nun besteht die Möglichkeit, das Erlernte in die Praxis umzusetzen und bei den Lehrern zu punkten. Daher appelliert das Wahlbüro auch an die ab 16-jährigen! Wahlhelfer müssen außerdem nicht in Bergisch Gladbach wohnen.“

Nur noch bis Freitag, den 6. Oktober hat das städtische Wahlbüro Zeit, seine Teams zusammenzustellen. Wer also mitmachen möchte, sollte möglichst schnell zum Hörer greifen. Das Wahlbüro ist unter der Telefonnummer 02202 14 2414 oder der Mailadresse wahlhelfer@stadt-gl.de erreichbar.

Weitere Beiträge zum Thema:

https://in-gl.de/2017/09/28/das-muessen-sie-zur-stichwahl-um-den-landrat-wissen/

26 Fragen an … Tülay Durdu (SPD)

26 Fragen an … Stephan Santelmann (CDU)

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.