Die KG Fidele Böschjonge ist 90 Jahre alt, und auch die Kindersitzung wird schon seit 50 Jahren von den Bärbroichern gefeiert. Grund genug, einen Blick in die farbige Geschichte der Sitzung zu werfen. Am Wochenende gibt es die Jubiläumsveranstaltung mit einem besonderen Programm.

Kinder hatten für die Narren in Bärbroich schon immer einen besonderen Stellenwert. Die geografische Lage von Bärbroich ist bis zum heutigen Tage  ländlich geprägt. Vielleicht war dies im Jubiläumsjahr, zum 40-jährigen Bestehen der „Böschjongen“ im Jahre 1968, einer der Gründe, eine Kindersitzung ins Leben zu rufen, da zu dieser Zeit der Begriff „Familie“ noch traditoneller belegt war, als dies in den stärker bevölkerten Stadtteilen von Bergisch Gladbach der Fall war.

+ Anzeige +

Natürlich war sicherlich auch der Gedanke der Nachwuchsförderung im Karneval eine entscheidende Triebfeder, aber auch der fortschreitenden Bevölkerungsentwicklung, mit dem Zuzug vom Familien mit Kindern, in Bärbroich und Umgebung, sollte wohl Rechnung getragen werden.

So wurde unter der Federführung des damaligen Präsidenten Josef Schneider sowie dem 1. Vorsitzenden Josef Schlürscheid und dem Literaten Peter Schlürscheid ab dem Jahre 1968 in der „guten Stube“ der Böschjongen, im Saale Fuchs, vormals Gaststätte Widdig, eine Kindersitzung veranstaltet.

Karnevalsportal: Alle Termine der Session 2018 in GL
Das Karnevalsblog in GL
Facebook-Gruppe: „Karneval in GL”

Bald erfreute sich die Kindersitzung, die in den ersten Jahren überwiegend mit Vorträgen aus den eigenen Reihen gestaltet wurde, großer Beliebtheit. So mancher „Panz“ aus Bärbroich hat dort im Saale Fuchs das erste Mal erleben dürfen, was es heißt, „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“, zu stehen. Nach und nach wurde das Programm zeitgemäß angepasst und auch fremde Honorarkräfte bereicherten die Kindersitzung.

1991 war das einzige Jahr, in der die Kindersitzung abgesagt werden mußte – wir erinneren uns alle an die politsche Entscheidung, die anläßlich des „Golfkrieges“ getroffen wurde.

1994 + 1995 mußte die Gesellschaft, nachdem der „Saal Fuchs“ in Bärbroich nicht mehr zur Verfügung stand, auch mit der Kindersitzung in ein gemietetes Zelt am Schützenplatz in Bärbroich, umziehen.


Ab 1996 wurde die Veranstaltung in der Aula des Schulzentrums, im nahegelegenen Herkenrath, veranstaltet. Es war praktisch der Beginn einer neuen Zeitrechnung.

In den Folgejahren, bis zum heutigen Tag, erfreut sich die Kindersitzung bei Kindern, Eltern und Großeltern höchster Beliebtheit, was die hohen Besucherzahlen eindrucksvoll dokumentieren.

Das Programm hat sich kindgerecht und zeitgemäß weiterentwickelt. Man mag es bedauern, aber die Vorträge von Kindern aus den eigenen Reihen, sind professionellen, attraktiven „mit – mach – Aktionen“, gewürzt mit karnevalistischem Rahmenprogramm, gewichen.

Im Laufe der Jahre konnten wir in Herkenrath Clowns, Feuerschlucker, Hundeballet, Zirkusvorführungen, Zauberer und vieles mehr, erleben. Fester Bestandteil ist und bleibt aber immer noch der Aufzug des Kinderdreigestirns der Stadt Bergisch Gladbach, mit den Tanzgarden, sowie natürlich die Vorführung der Tänze unserer vereinseigenen Tanzgruppe – TSA „Wibbelstätzje“, die extra für die Kindersitzung einen – mit-mach-Tanz – für die kleinen Gäste gestaltet.

50 Jahre Kindersitzung im Rheinischen Karneval ist ein besonderes Ereignis. Es dürften sich im Rheinland nicht sehr viele Gesellschaften finden, die ein solches Jubiläum feiern können. Es ist daher für die „Böschjongen“ selbstverständlich auf der Kindersitzung am 3. Februar 2018 in Herkenrath, neben einem tollen Programm auch einen außergewöhnlichen Gast zu präsentieren:

Es kommt „ Die Maus“ vom WDR. Groß und Klein sollten sich die Gelegenheit „Die Maus“ life erleben zu können, nicht entgehen lassen. Info + Karten über die Website der “Boeschjonge”.

1Jan00:00– 00:00

Zeit

(Donnerstag) 00:00 – 00:00

PDFDrucken

Wolfgang Pankow

ist Präsident der KG Fidele Böschjonge, der familienfreundlichen Karnevalsgesellschaft aus Bärbroich. Mehr Informationen gibt es auf der Website boeschjonge.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.